28
Mi, Feb

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

WDVS mit Steinwolle-Kern

Aktuell präsentierte Rockwool zwei Neuzugänge im Programm der Putzträgerplatten für WDV-Systeme: die besonders wirtschaftlich zu verarbeitende „Coverrock X-2“ und die „Coverrock Deko“ mit Bossennuten. Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG

Fassade

Kürzlich präsentierte Rockwool zwei Neuzugänge im Programm der Putzträgerplatten für WDV-Systeme: die besonders wirtschaftlich zu verarbeitende „Coverrock X-2“ und die „Coverrock Deko“ mit Bossennuten.

Mit Bossen lässt sich eine Fassade dezent gliedern. Die Deutsche Rockwool bietet die Putzträgerplatte „Coverrock Deko“ für WDV-Systeme aus Steinwolle mit drei verschiedenen Bossennuten an. Bild: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG
Mit Bossen lässt sich eine Fassade dezent gliedern. Die Deutsche Rockwool bietet die Putzträgerplatte „Coverrock Deko“ für WDV-Systeme aus Steinwolle mit drei verschiedenen Bossennuten an. Bild: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG


Die "Coverrock X-2" bietet eine erhöhte Abreißfestigkeit und eine hohe Dübeltragfähigkeit. Sie kann an Gebäuden mit einer Höhe bis 25 m mit weniger Dübeln montiert werden. Prüfungen und Gutachten sind in einem Anwendungsdokument auf der Website der Deutschen Rockwool verfügbar. Die "Coverrock X-2" ist beidseitig mit einer Haftbrücke beschichtet und kann direkt in einen maschinell aufgebrachten Klebemörtel eingeschwommen werden. Der Putz kann maschinell und ohne Pressspachtelung aufgetragen werden.

Die Putzträgerplatte Coverrock X-2" zeichnet sich durch eine Haftzugfestigkeit von 10 kPa (TR10) aus. Dank ihrer hohen Tragfähigkeit von bis zu 0,30 kN pro Dübel kann sie mit deutlich weniger Dübeln montiert werden. Sie ist beidseitig mit einer Haftbrücke beschichtet. Bild: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG
Die Putzträgerplatte Coverrock X-2" zeichnet sich durch eine Haftzugfestigkeit von 10 kPa (TR10) aus. Dank ihrer hohen Tragfähigkeit von bis zu 0,30 kN pro Dübel kann sie mit deutlich weniger Dübeln montiert werden. Sie ist beidseitig mit einer Haftbrücke beschichtet. Bild: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG

Für stilvolle Fassaden

Ein nichtbrennbares WDVS mit einem Dämmkern aus Steinwolle kann zukünftig noch vielfältiger gestaltet werden, denn die Putzträgerplatte „Coverrock Deko“ erleichtert die Arbeit mit Bossen. Zur Wahl stehen eine breite und eine schmale Trapeznut sowie eine Dreiecksnut für eine feinere Bossenansicht. Die gewählte Bossennut wird werkseitig in die Längsachse der Dämmplatten eingefräst. “Coverrock Deko” Dämmplatten werden objektbezogen gefertigt.

Verarbeiter von Rockwool Dämmplatten können Baustellenreste über den "Rockcycle" Rücknahmeservice dem Hersteller zur Wiederverwertung zuführen.

Putzträgerplatten von Rockwool werden künftig mit dem Logo des Rücknahmeservices „Rockcycle“ gekennzeichnet. Damit sollen die Verarbeiter von „Coverrock“-Dämmplatten direkt erreicht und zum „Mitmachen“ animiert werden. WDV-Systeme mit Steinwollekern liegen im Trend. Ihr Marktanteil steigt kontinuierlich. Entsprechend wächst die Menge an Baustellenabfällen, die ohne Qualitätsverlust zu neuer Steinwolle verarbeitet werden können. Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG
Putzträgerplatten von Rockwool werden künftig mit dem Logo des Rücknahmeservices „Rockcycle“ gekennzeichnet. Damit sollen die Verarbeiter von „Coverrock“-Dämmplatten direkt erreicht und zum „Mitmachen“ animiert werden. WDV-Systeme mit Steinwollekern liegen im Trend. Ihr Marktanteil steigt kontinuierlich. Entsprechend wächst die Menge an Baustellenabfällen, die ohne Qualitätsverlust zu neuer Steinwolle verarbeitet werden können. Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG

Recycling-Kapazitäten ausgebaut

Ein auffälliges Merkmal der in den Messemodellen verarbeiteten Platten erläuterte Schröder so: „Seit kurzem versehen wir alle Putzträgerplatten gut sichtbar mit dem Logo ‚Rockcycle‘, um damit diejenigen, die eine ‚Coverrock‘ verarbeiten, fürs Mitmachen und die Rückführung von Reststücken in unsere Werke zu gewinnen.“ WDV-Systeme mit Steinwolle-Kern liegen im Trend. Ihr Marktanteil steigt stetig. Entsprechend wachse auch die Menge des Baustellenverschnitts, der kein Abfall, sondern ein Wertstoff sei, betonte Schröder. „Bei uns wird aus Steinwolle wieder Steinwolle – so gelingt nachhaltiges Bauen.“

Reste von Putzträgerplatten, die zu klein sind, um sie noch an der Fassade zu verwenden, können Verarbeiter in Big Bags von Rockwool sammeln. Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG
Reste von Putzträgerplatten, die zu klein sind, um sie noch an der Fassade zu verwenden, können Verarbeiter in Big Bags von Rockwool sammeln. Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG


Rockwool versieht alle Putzträgerplatten mit dem Logo "Rockcycle", um Verarbeiter zur Rückführung von Reststücken zu animieren. WDV-Systeme mit Steinwolle-Kern gewinnen an Marktanteil, und die Menge des Baustellenverschnitts wächst. In den Werken der DeutscheN Rockwool werden bereits viele tausend Tonnen Steinwolle-Reste recycelt, und die Kapazitäten sollen weiter ausgebaut werden. Verarbeiter sammeln ihren Verschnitt in Rockwool Big Bags, die von Lkw zum nächstgelegenen Werk des Herstellers transportiert werden.

Dieselben Lkw, die neue Dämmplatten zur Weiterverarbeitung bringen, transportieren Baustellenabschnitte zurück zum nächstgelegenen Werk der Deutschen Rockwool. Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG
Dieselben Lkw, die neue Dämmplatten zur Weiterverarbeitung bringen, transportieren Baustellenabschnitte zurück zum nächstgelegenen Werk der Deutschen Rockwool. Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG

Online-Seminare zur Arbeit mit Steinwolle-WDVS

Regelmäßig bietet die Deutsche Rockwool Online-Kompaktseminare zur Verarbeitung von WDVS mit Steinwolle-Dämmkern an. Ein 2,5-stündiges Online-Seminar der Reihe „Jetzt wird saniert!“ z. B. erläutert die Rolle von WDVS für eine nachhaltige Gebäudesanierung.

Die Anmeldung kann online erfolgen unter www.Rockwool.de/forum. Das einstündige Online-Seminar „WDVS kompakt“ vermittelt Grundlagenwissen für Verarbeiter und solche, die es werden wollen. Es wird jeweils in Kooperation mit einem Systemhalter durchgeführt.

Die nächsten Termine finden sich hier: www.Rockwool.com


Foto: Robert Lehmann

Projekte (d)

Henrik Schipper, Henrik Schipper Photography

Projekte (d)

Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Haus 1 – Neubau mit geschwungener Fassade und geschütztem Innenhof.

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8