22
Jul

Sphärisch kalt gebogenes Glas

Fassade
»sedak spherical«, das erste sphärisch verformte, kalt gebogene Glas'

Auf der Düsseldorfer Messe glasstec stellt der Glasspezialist sedak wieder ein Highlight aus dem Bereich der Glasveredelung vor. Als Beispiel für seine ingenieurtechnische Leistungsfähigkeit präsentiert das Unternehmen mit »sedak spherical« das erste sphärisch verformte, kalt gebogene Glas.

Bislang werden dreidimensional verformte Gläser im Warmbiegeverfahren hergestellt. Um die vielfältigen Nachteile dieses Verfahrens auszugleichen, hat sedak in mehrjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit eine neue Technologie entwickelt: Das Unternehmen verformt Scheiben auf kaltem Wege. Die Basis bildet ein Laminierungsprozess, durch den ein hochtransparenter Glasverbund entsteht – »glascobond«.

sedak entwickelt dieses Verfahren kontinuierlich weiter und bietet als neues Produkt nun sphärisch gekrümmte Gläser an. Die Scheiben haben die Form eines Kugelsegments und zeigen – im Vergleich zu warm gebogenen Gläsern – eine besonders hohe Transparenz, Brillanz und Reflexionseffizienz. Da die thermische Behandlung der Scheiben entfällt, bleibt bei »sedak spherical« die Wirkung aufgebrachter Schutzschichten erhalten. Außerdem steht die volle statische Leistungsfähigkeit des Werkstoffs zur Verfügung, weil vorgespannte Gläser verwendet werden können. Kalt gebogene Gläser können aus ESG hergestellt werden und sind damit in der Bauregelliste aufgeführt – im Gegensatz ihren warm gebogenen Pedants, welche lediglich als Floatglas anerkannt sind.

Die als Kugelsegment geformten Glasscheiben können mit einer Krümmung von einem Prozent hergestellt und beliebig zugeschnitten werden. In der Aufsicht sind sowohl ellipsoide wie auch dreieckige Glaszuschnitte realisierbar. Die kalt verformten Gläser zeigen aufgrund ihrer Geometrie eine sehr hohe Steifigkeit.

Im Unterschied zu warm gebogenen Gläsern unterliegen kalt geformte Scheiben keiner geometrischen Beschränkung durch einen Biegeofen. Sie können von sedak bis zu einer Abmessung von 15 x 3.21 Meter gebogen werden, wobei nahezu jede denkbare Grundgeometrie formbar ist. Die Gläser werden planeben hergestellt und sind auf jeder Seite beliebig bedruckbar. Der Verformungsprozess findet erst im Anschluss an den Druckvorgang statt.

seele sedak GmbH & Co. KG, www.sedak.com

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fotos: Serge Ferrari/Fotograf Cédric Widmer

Projekte (d)

Albert Kahns Fabrikarchitektur wurde früh zum Wahrzeichen der industriellen Massenproduktion.Foto: FH Münster/Fachbereich Architektur

Fachliteratur

Blick von der Zufahrt auf die Südfassade von Schloss Kummerow.

Fassade

Robotergesteuerte Super Spacer Applikation bei XXL-Isolierglaseinheiten. Foto: Rene Müller

Fassade

Makroaufnahme des Prototypen des innovativen Sonnenschutzes: Durch Spannung entstehen Öffnungen, die Licht durchlassen. Fotografin: Sandra Junker / TU Darmstadt

Fassade

Der Gewinnerentwurf des neuen Technologie-Zentrums auf dem Gelände der Firmenzentrale von Giesecke+Devrient stammt vom Architektenbüro HENN. Quelle G+D

Projekte (d)

Der Klinkerpavillon ist das neue Wahrzeichen vor dem Ausstellungszentrum des Hagemeister Ziegelwerks. Mit einer Verbindung aus Ziegel, Carbontextil sowie Betonmörtel konnte eine tragfähige „Schale“ mit einer weiten Auskragung realisiert werden. Foto: Karl Banski

Hochbau

Berg- und Talstation sind mit Annexbauten ausgestattet, die dem Besucher einen Zusatz an Komfort bieten. Die Mittelstation hingegen ist sehr puristisch, was den Blick freigibt auf die schöne Glaskonstruktion. Foto: Glas Marte

Fassade

Das von der Bausparkasse Schwäbisch Hall ins Leben gerufene und durch Deutschland tourende Wohnglück-Smarthaus soll zeigen, wie komfortabel es sich auf 25 Quadratmetern lebt. Eines der ausgewählten Produkte ist das WASHLET RX von TOTO. Das zeitlos-elegante Design, wie es für das japanische Unternehmen TOTO charakteristisch ist, ist für kleine Grundrisse geradezu prädestiniert. Auf Komfort muss nicht verzichtet werden – im Gegenteil. Foto: Studioraum

Gebäudetechnik

Die neue Stadtvilla greift die Elemente einer klassischen Gründerzeitvilla bewusst auf und interpretiert sie neu. Foto: Udo Schönewald

Hochbau

Mit der Versiegelung StoCryl BF 750 ermöglicht StoCryl BF 700 eine rutschhemmende Oberfläche und somit sichere Begehbarkeit. Bild: StoCretec

Innenausbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen