26
Jan

Passivhaus von Bucher Hüttinger Architektur

Die in Doppeldeckung verlegten kleinformatigen Cedral Dach- und Fassadenplatten umschließen Doppelsatteldach und Fassaden des Bio-Passivhauses in der Fränkischen Schweiz. Foto: Herbert Bucher

Dach

 

Das im Passivhausstandard nach Plänen von Bucher Hüttinger Architektur Innenarchitektur errichtete Feriendomizil mitten im Naturpark Fränkische Schweiz liegt am Rand des burgengekrönten Städtchens Betzenstein.

bucher huettinger architektur innenarchitektur 02

bucher huettinger architektur innenarchitektur 03

Als Rückzugsort für die freiberuflich arbeitenden Bauherren und mit zwei Ferienwohnungen ausgestattet, spielt die Architektur subtil mit regionalen Bezügen und bewahrt dennoch eine eindeutig moderne Haltung. So ist das langgestreckte Gebäude über einem massiven Sockel in zwei parallel zueinander verschobene Riegel gegliedert, die jeweils mit einem Satteldach abgeschlossen werden. Die vertikale Aufteilung separiert die beiden Ferienappartements im Sockelgeschoss von der oben gelegenen großen Wohnung mit Arbeitsbereich, dabei wird die Hanglage geschickt für eine zusätzliche Terrasse im Obergeschoss genutzt.

bucher huettinger architektur innenarchitektur 04

Während der massive Sockel weiß verputzt ist, erhielten die oberen, in Holzbauweise errichteten Riegel eine Hülle aus dunklen Faserzementplatten. Sie binden Dach und Fassade zu einem monolithisch wirkenden Körper zusammen. Die Architekten wählten dafür die glatten, kleinformatigen Cedral Dach- und Fassadenplatten. Als Doppeldeckung verlegt, verweisen sie in Farbe und Anmutung auf die regional verbreiteten Schieferdeckungen.

bucher huettinger architektur innenarchitektur 05

bucher huettinger architektur innenarchitektur 06

Der monolithische Eindruck wird durch die großformatigen Öffnungen in der Fassade unterstützt, die klare Architektursprache im Innenraum fortgesetzt. Besonderen Wert legten Bauherren und Architekten auf die Verwendung von vollständig baubiologisch unbedenklichen Materialien: Insgesamt ist ein komfortables, allergikergerechtes Bio-Passivhaus entstanden, das sich in der ländlichen Umgebung des mittelalterlichen Städtchens elegant behauptet.

Bautafel
Foto: Herbert Bucher
Projekt: Bio-Ferienwohnungen im Mehrfamilienhaus, Betzenstein
Bauherr: Privat
Architekt: BUCHER | HÜTTINGER – ARCHITEKTUR INNEN ARCHITEKTUR
Produkt: Cedral Dach- und Fassadenplatten glatt

bucher huettinger architektur innenarchitektur 07

bucher huettinger architektur innenarchitektur 08


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Meitan-Shiqian Expressway in der Guizhou Provinz. Bild mit freundlicher Genehmigung von Chongqing Traffic Planning, Survey and Design Institute

Planung

Bei Shiftline Matrix ist der Name Programm: Die Profile lassen sich nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln.

Beleuchtung

Dem Wohnraum schließen sich links das Esszimmer mit intergrierter Küche und ein Fitnessbereich an. Über die gesamte Längsachse beleuchten vom Bauherrn programmierte iN 30-Linearleuchten und Laser Blade-Downlights die ineinander fließenden Bereiche. Foto: David Franck, Stuttgart

Advertorials

Über drei verflieste Stufen erreichen die Bewohner des umgebauten Hauses in Leverkusen-Hitdorf bequem die neue Dachterrasse, um den wunderschönen Ausblick auf den Rhein zu genießen. Foto: LiDEKO, Daniel Lüdeke

Advertorials

Die Fertigteile für die Balkone wurden mit selbstverdichtendem Beton produziert. Foto: egbertdeboer.com

Fassade

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Premium-Advertorial

Die Hochschule Offenburg besitzt seit 1983 eine campuseigene Mensa. Gut 30 Jahre steigenden Zulaufs später, waren die Kapazitäten des Mensagebäudes so weit ausgelastet, dass die Hochschule eine weitreichende Erweiterung und Sanierung der Räumlichkeiten veranlasste. In diesem Zuge wurde auch ein komplett neues Heizdeckensystem von Zehnder installiert. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Bildnachweis: Schüco International KG

Türen+Tore

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen