10
Dez

Oberflächentrends bei Innentüren

Türen+Tore

Die heutigen Sortimentsdimensionen des Bauens und Planens verlangen nach strukturierten Lösungen für Oberflächen wie beispielsweise bei Innentüren. Aufgrund des Überangebots an industriellen Produkten besteht seitens vieler Architekten und Fachplaner ein zunehmend größerer Orientierungs- und Navigationsbedarf.

Insbesondere bei Oberflächen, die in Material, Optik und Haptik einer modischen Entwicklung unterliegen, treten kontinuierlich Veränderungen auf. Planer sind daher angehalten, sich in regelmäßigen Abständen auf den neuesten Stand bringen zu müssen, um im überregionalen Kontext aktuell und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die neue sehr kompakte Oberflächenkollektion von JELD-WEN umfasst gerade einmal 19 Dekore, verspricht jedoch, den Großteil der aktuellen Bauherrenwünsche zu bedienen. In der »DuriTop«-Collection hat JELD-WEN die wichtigsten Oberflächentrends in vier Gruppen gegliedert.

»DuriTop Uni«: Weiß ist und bleibt die beliebteste Oberfläche bei Innentüren. Während in anderen Sortimenten die Anzahl an Weißtönen oft unüberschaubar wird, setzt JELD-WEN in diesem mengenmäßig wichtigsten Segment auf die marktfähigsten Uni-Dekore: Das klassische »Uni Weiß« (nach RAL 9010), »Uni Weißlack« (nach RAL 9010 mit lackähnlicher Haptik) sowie den neuen Uni-Farbton »Ultraweiß« (nach RAL 9003 mit lackähnlicher Haptik). JELD-WEN bietet mit diesem Dekor eine Laminat-Oberfläche anbietet, die noch heller ist als das branchenübliche Verkehrsweiß (RAL 9016). Komplettiert wird der Bereich »DuriTop Uni« durch ein helles Grau, das erfahrungsgemäß zu den wichtigsten Uni-Farben neben Weiß zählt.

»DuriTop Repro«: Insgesamt sechs Bestseller-Oberflächen der letzten Jahre in Sachen heimischer Hölzer werden in dieser Gruppe zusammengefasst. Ob »Eiche Crema«, »Kirschbaum Caffè« oder »Rotbuche hell« – alle Dekore haben bereits ihren Erfolg unter Beweis gestellt und verkörpern einmal mehr die Solidität der gesamten DuriTop-Collection.

»DuriTop Spezial«: Gerade für die Intensivierung des Objektgeschäfts bieten die Oberflächen dieser Gruppe eine hervorragende Ausgangsbasis, allen voran »DuriTop Spezial Concrete«. Die Oberfläche wirkt wie eine reale Sichtbetonfläche und eignet sich daher für die modern akzentuierte Ausgestaltung von Innenräumen auch im gewerblichen Bereich. Ergänzt wird die Gruppe um »Flint Grey« sowie den bereits seit 2015 aus der »HPL URBAN-COLLECTION« bekannten Farbton »Orca«. Innenarchitekten setzen zudem graue Farbtöne vor allem im Bereich der Hotellerie und Gastronomie gerne als Farbkontrast zu Holz, Weiß- oder Grüntönen ein, da er Wärme und Behaglichkeit vermittelt, gleichzeitig aber robust und pflegeleicht ist.

»DuriTop Struktur«: Vervollständigt wird die »DuriTop-Collection« durch sechs haptisch erlebbare Holzoptiken mit dem Schwerpunkt auf dem Trendthema Eiche. Eiche ist und bleibt die beliebteste Holzart am Markt und wird daher in fünf unterschiedlichen Farb- und Struktur-Varianten angeboten: »Eiche Barrique«, »Raucheiche«, »Eiche Crema Rustikal« sowie »Sandeiche« und »Steineiche«.

JELD-WEN, www.jeld-wen.de

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Der heroal VS Z schafft eine wohnliche Atmosphäre, ohne das Tageslicht vollständig auszusperren. Foto: heroal

Fassade

Das Schüco Schiebesystem ASS 77 PD.SI ermöglicht zusammen mit der gläsernen Pfosten-Riegel-Konstruktion FWS 50.SI aus nahezu jedem Zimmer einen Panorama-Blick auf die Küste. Foto: Kirstine Mengel

Fassade

Je nach Nutzung des Konferenz- und Besprechungsraums kann die Lichtfarbe gewählt werden. Für konzentriertes Arbeiten beispielsweise eignet sich ein eher kaltes Licht in 5000K. Foto: Planlight GmbH

Beleuchtung

Ohne störende Füße: Der SitaDrain Terra Profilrahmen wird direkt auf den Nutzbelag aufgelegt und bis an die Attika geführt

Unternehmen

Die Vergleichsplattform für Bauprodukte Plan.One soll die zentrale Informationsquelle für alle am Bau Beteiligten werden. Bildnachweis: Plan.One

Unternehmen

Ein Neubau made of Ligno bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit im oberfränkischen Kronach reaktiviert wird.

Hochbau

Das Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30 ist zusammen mit dem Brandschutztürsystem heroal D 82 FP zertifiziert und geprüft. Foto: heroal

Türen+Tore

Warming Stripes auf dem Spitzdach des Bangert-Gebäudes. Foto: DSM / Hauke Dressler

Projekte (d)

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen