22
Okt

Brandschutzglas mit Brandschutztürsystem

Das Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30 ist zusammen mit dem Brandschutztürsystem heroal D 82 FP zertifiziert und geprüft. Foto: heroal

Türen+Tore

 

Moderne Architektur im Privat- und Objektbau zeichnet sich vor allem durch den Einsatz großzügiger Glasflächen in der Gebäudehülle aus. Durch den hohen Anteil an Glasflächen steigen auch die Brandschutzanforderungen an das verwendete Brandschutzglas. Mit dem Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30, welches zusammen mit dem Brandschutztürsystem heroal D 82 FP gemäß EN 14449:2005 zertifiziert und geprüft ist, bietet heroal ab sofort eine ganzheitliche Lösung an.

Das Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30 ist ein Produkt aus brandschutzzertifiziertem Sicherheitsglas. Die Feuer- und Wärmebarriere wird dabei über eine innenliegende Gelschicht erzeugt, die sich bei einem Feuer ausdehnt und zwischen zwei Scheiben aus gehärtetem Einscheiben-Sicherheitsglas liegt.

Das Brandschutzglas zeichnet sich zudem durch eine hohe Schalldämmung von 42 dB aus. Hinzu kommt die hohe Lichtdurchlässigkeit von 85 Prozent, die der Reduzierung künstlicher Lichtquellen dient. In Kombination mit dem Brandschutzsystem heroal D 82 FP lassen sich Maximalgrößen von 1.500 x 2.500 mm realisieren.

www.heroal.de


Das Thema Cradle to Cradle in der täglichen Praxis und Zukunftsaussichten wurden auf dem C2C Summit Bau und Architektur in der Berliner Oberhafenkantine diskutiert. Foto: C2C LAB

Fachartikel

Foto: Norbert Miguletz

Projekte (d)

Der neue Instagram-Kanal steht analog für mehr Einfachheit am Bau und soll Architekten mit seiner reduzierten und ungewöhnlichen Bildsprache inspirieren. Foto: KS-ORIGINAL

Nachrichten

Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.

Premium-Advertorial

Das Vakuumisolierglas „Fineo“ ist jetzt auch in deutschsprachigen Märkten verfügbar. Im Bild: Fineo, installiert in den historischen Fenstern einer Bibliothek im niederländischen Leyden. Foto: AGC Glass Europe

Fassade

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Fotos: Sebastian Schels

Projekte (d)

Fotocredit: dasch zürn + partner | Fotograf: Bernhard Tränkle, ArchitekturImBild

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.