12
Dez

Duscharmaturen-Serie für die Vorwandinstallation

Gebäudetechnik

 

In Industriebauten, Flughäfen, Bahnhöfen, Krankenhäusern, Hotels sowie Sport- und Freizeiteinrichtungen muss die Armaturentechnik in Duschanlagen hohe Anforderungen an Hygiene, Sicherheit, Komfort und Nachhaltigkeit erfüllen. In manchen Bauvorhaben lassen sich aufgrund der Gegebenheiten jedoch keine Unterputzarmaturen realisieren. Eine Lösung kann in diesen Fällen die neue Vorwand-Duscharmaturen der neuen Serie »Vitus« von Schell sein. Diese werden auf der Wand an die hierfür vorgesehenen Rohrleitungen montiert.

Duscharmatur für die zeit- und kostensparende Vorwandinstallation »Vitus« von Schell

Das Ganzmetall-Gehäuse und die Kartuschentechnik ermöglichen nach Unternehmensangaben ein langes, funktionssicheres Leben bei dauerhafter Beanspruchung. Glatte, geometrische Formen und korrosionsbeständige Chromoberflächen machen die Armatur reinigungsfreundlich. Die Durchflussklasse A sorgt für Wassereinsparung.

Schell Duscharmaturen der neuen Serie »Vitus« sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich: Die Bedienung erfolgt entweder mit drucksensitivem CVD-Taster für eine Start- und Stopp-Funktion per Fingertipp oder mit Auf-/Zu- 90°-Drehknopf. Weiterhin gibt es »Vitus« als Selbstschluss- oder als Einhebel-Armatur. Erhältlich sind Ausführungen für Mischwasser sowie Thermostat-Armaturen zur komfortablen Regulierung der Warmwassertemperatur bei gleichzeitigem Verbrühschutz. Die Heißwassersperre bei 38°C können Nutzer durch bewusst ausgeführten Tastendruck und gleichzeitiger Bewegung des Thermostatreglers zur Kalt- oder Warmwasserseite umgehen, um so Wassertemperaturen über 38 °C zu nutzen. Die Varianten haben einen Duschanschluss nach oben oder nach unten. Alle Duscharmaturen gibt es auch mit integriertem mechanischen Ventil zur Durchführung einer manuellen thermischen Desinfektion gemäß DVGW Arbeitsblatt W 551.

Die Duscharmatur »Vitus« mit neuer, drucksensitiver CVD-Touch-Elektronik ermöglicht eine nahezu kraftlose Betätigung per Fingertipp

Die »Vitus« Duscharmatur mit CVD-Taster bietet Betreibern Vorteile: Neben der besonders leichtgängigen Start-Stopp-Funktion lässt sich eine Laufzeitbegrenzung zwischen wassersparenden 10 und komfortablen 360 Sekunden festlegen. Sie reagiert, wenn der Taster keine manuelle Aus-Betätigung registriert, weil der Nutzer den Duschbereich einfach verlässt. Möglich ist weiterhin die Zuschaltung einer 24-Stunden-Hygienespülung und für besondere Betriebsanforderungen können variable Laufzeitprogramme und individuelle Stagnationslaufzeiten festgelegt werden.

Schell GmbH & Co. KG Armaturentechnologie, www.schell.eu

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Um den modernen, mehrgeschossigen Holzbau voranzutreiben, hat der schweizerische Architektur- und Holzbau-Spezialist, az Holz AG, in Ziefen bei Basel ein beispielhaftes Wohnbauprojekt in Klimaholzhausbauweise realisiert

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen