21
Jan

Umfassungszarge für Multifunktionstüren mit nicht sichtbarer Befestigung

Türen+Tore
Bei der neue zweischaligen Umfassungszarge von Hörmann verdeckt die Zarge die Befestigung mit der Mauer. Die Verschraubung der beiden Hälften wird durch die Dichtung verdeckt.'

Für die Multifunktionstüren von Hörmann bietet das Unternehmen eine neue zweischalige Umfassungszarge an, die sich für Bestandsbauten oder den nachträglichen Einbau eignet. Die Montage der zweischaligen Umfassungszarge ist ohne sichtbare Befestigungspunkte möglich.

Dazu werden die beiden Profile der Zarge, wie in den Zeichnungen dargestellt, im Falz verschraubt und die Schraubköpfe später von der Zargendichtung verdeckt. Die neue Zarge erscheint optisch wie aus einem Guß. Sie lässt sich zudem in wenigen Arbeitsschritten schnell montieren.

Wenn an Tür und Zargen Brandschutzanforderungen gestellt werden, ist die Zarge mit Mörtel zu hinterfüllen oder mit Mineralwolle auszukleiden, passende Formteile können mitgeliefert werden. Die Zarge ist mit Maulweiten von 100 bis 450 Millimetern erhältlich, der Zargenspiegel der Schließfläche kann mit 30 oder 76 Millimetern gewählt werden.

Sie eignet sich für Feuer-, Mehrzweck-, und Sicherheitstüren bis WK2 (H3, RS55, D45, D55 beziehungsweise E45, E55) von Hörmann und kann in Mauerwerk, Sichtbeton oder F90-A Stahlständerwerk eingebaut werden. Bislang waren die geschlossenen Stahltüren mit Eck-, Block- und Ergänzungs- oder einteiligen Umfassungszargen erhältlich.

Hörmann KG, www.hoermann.de

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Geberit ONE WC zeigt ein kompaktes Äußeres und eine ebene, geschlossene Form. Es fügt sich in große und kleine Bäder ideal ein. Foto: Geberit

Gebäudetechnik

Plug & Go ist die vorkonfektionierte Lösung für die einfache, schnelle und saubere Installation in Möbel oder Hohlwandsysteme.

Gebäudetechnik

Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln

Projekte (d)

Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Fachartikel

Um bei der Umstrukturierung von fossilen auf regenerative Energien ein dauerhaft stabiles Netz zu gewährleisten, muss auch in effiziente Speicher investiert werden. Das Bauwerk von eins und THEE in Chemnitz gilt daher als bedeutender Baustein für die Energiewende. Foto: Simon Wegener

Fassade

An allen vier Seiten der Säulen sind Uplights mit einer von Studio DL entwickelten Spezialabdeckung montiert. Sie sorgt für Blendungsminimierung und lässt etwa 50 Prozent Direktlicht bis weit in das Gewölbe strahlen. Der Rest des Lichts ist diffus. Foto: Dirk-Andre Betz, Kaffee, Milch & Zucker

Beleuchtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen