21
Jan

Hochschulwettbewerb »Dachwelten13«: Auslobung bis 31. März 2013

Nachrichten

Hochschulwettbewerb »Dachwelten13«: Auslobung  bis 31. März 2013

Im Sommersemester 2013 lobt das Deutsche Dach-Zentrum e.V. (DDZ) erneut den Hochschulwettbewerb Dachwelten 13 aus. Mit Briefing, Präsentation und Abschlussworkshop bietet das dreistufige Verfahren im Sommersemester 2013 vielfältige Ansätze zum Austausch zwischen Lehre und Unternehmen. Das Deutsche Dach-Zentrum e.V. begleitet die bestehende Semesteraufgabe im Dialog mit den Lehrstühlen.

Unter dem Leitgedanken »Ganz-Schön-Schräg« erwarten die Mitglieder des Deutsches Dach-Zentrum e.V. auf über 50 Veranstaltungen mehr als 400 Studierende. Auf Einladung des DDZ reisen 36 von ihnen mit ihren Professoren vom 3.-5. Juli nach Berlin und treten dort in acht Vierer-Teams in einem finalen Stegreif gegeneinander an.

In diesem Jahr treffen sich die »Freunde von Dachwelten« zum großen Finale in Berlin. Auf dem Programm steht dort neben dem Prolog am Vorabend der eintägige Stegreifentwurf mit anschließender Präsentation. Im Rahmen der festlichen Preisverleihung zeichnet die hochkarätige Jury die Preisträger aus und vergibt 5.000 Euro Preisgeld an die Lehrstühle.

Bis zum 31. März können sich die Verantwortlichen der Hochschulen unter folgendem Kontakt zum Auswahlverfahren anmelden:
Internet: www.dachwelten.de/dachwelten-2013/anmeldung/
Facebook: www.facebook.com/dachwelten

Anmeldeschluss: 15. März 2013
Preisgeld: 5.000 Euro

Als Verband führender Hersteller der Dachbranche steht für das DDZ die Förderung des Geneigten Daches im Fokus. Die umfassende Produkt- und Marktkenntnis ermöglicht es dem Deutschen Dach-Zentrum e.V. (DDZ), fachlich fundiert über die Baustoffe Dachpfannen (Ton / Beton), Schiefer, Dachfenster, Titanzinkdächer, sowie Dämm-Materialien und Folien zu informieren. Im Dialog mit Lehre, Politik, Forschung sowie Architekten und Planern bezieht das DDZ Stellung zum Geneigten Dach.

Mitglieder sind:
- Dachziegelwerke Nelskamp GmbH
- DÖRKEN GmbH & Co. KG
- Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme ZN der Wilh. Werhahn KG Neuss
- RHEINZINK GmbH & Co.KG
- Saint-Gobain Isover G+H AG
- VELUX Deutschland GmbH
- Wienerberger GmbH

www.dach-zentrum.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Geberit ONE WC zeigt ein kompaktes Äußeres und eine ebene, geschlossene Form. Es fügt sich in große und kleine Bäder ideal ein. Foto: Geberit

Gebäudetechnik

Plug & Go ist die vorkonfektionierte Lösung für die einfache, schnelle und saubere Installation in Möbel oder Hohlwandsysteme.

Gebäudetechnik

Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln

Projekte (d)

Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Fachartikel

Um bei der Umstrukturierung von fossilen auf regenerative Energien ein dauerhaft stabiles Netz zu gewährleisten, muss auch in effiziente Speicher investiert werden. Das Bauwerk von eins und THEE in Chemnitz gilt daher als bedeutender Baustein für die Energiewende. Foto: Simon Wegener

Fassade

An allen vier Seiten der Säulen sind Uplights mit einer von Studio DL entwickelten Spezialabdeckung montiert. Sie sorgt für Blendungsminimierung und lässt etwa 50 Prozent Direktlicht bis weit in das Gewölbe strahlen. Der Rest des Lichts ist diffus. Foto: Dirk-Andre Betz, Kaffee, Milch & Zucker

Beleuchtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen