19
Jan

Tapeten von Zaha Hadid

Design+Oberfläche

 

Pritzker-Preis-Trägerin Zaha Hadid zählt zu den wichtigsten Architektinnen der Gegenwart und genießt auch für ihre Designs weltweit Anerkennung. Im Auftrag der Marburger Tapetenfabrik entwarf Sie für die  Reihe »Art Borders« vier Kollektionen mit denen sie die gewohnte zweidimensionale Darreichungsform der Tapete um eine visuelle Dimension erweitert.

Durch sehr intensive Farben und Motive von bis zu 9 Meter Breite und 3,30 Meter Höhe definiert sie Räume mit ihren Tapetenmustern neu. Sie vervielfacht und verdichtet Fläche. Komplementäre Zeichnungen ohne Anfang und Ende, expressive organische Formen verwandeln Wände in eine Leinwand dynamischer Illustrationen von plastischer Tiefe.



Zaha Hadid widersetzt sich der Diktatur des rechten Winkels und setzt die Diagonale dagegen. Ihre Vliestapeten schaffen eine Neuordnung des Raumes – sie sollen neu gesehen, neu erfahren werden. Vier unverwechselbare Designs und dazu passende Rapports hat Zaha Hadid für »Marburg Wallcoverings« entworfen. Sie werden in einer Auswahl moderner, eigens entworfener Farbstellungen angeboten.

»Elastika«: Organische Formen eröffnen Räume von dynamischer Ruhe: Durch das Zusammenspiel eines metallisch schimmernden Fonds mit matten Perlmuttelementen und stumpfmatten Flächen, entsteht der Eindruck von Bewegung. Die Farbvarianten sind changierende Beerentöne, kombiniert mit Silber, mattem Schwarz und Grau, oder Weiß mit einem hellen Sandton auf perlmuttweißem Fond. In einer dritten Variante werden changierende Kupfertöne mit Tannengrün kombiniert.



»Stria«: Für das grafische Muster »Stria«, das bewegten, in unterschiedliche Richtungen laufenden Bändern gleicht, wählte Zaha Hadid Silber und Schwarz und ergänzt diese mit verschiedenen Grau- und Silbertönen.

»Swirl«: Mit der Tapete »Swirl wird die Wand in Bewegung gesetzt. Das Design scheint nach Wahl in warmen Rottönen, kühlen Silber- und Grautönen oder changierenden Petroltönen zu schwingen, tanzen oder fließen.



»Cellular«: Sphären großer Luft- oder Wasserblasen verdichten sich und driften wieder auseinander: Im Design »Cellular« scheint sich eine enorme Sogwirkung zu entfalten. Eigenständig und ausdrucksstark in kühlem Weiß mit Silber und Grau. Dazu entwarf Zaha Hadid einen Rapport, der an glatt geschliffene Kiesel erinnert.



Ergänzend zu den vier Designs gibt es zwei Unis in unterschiedlichen Farbstellungen: einen Kraftpapiereffekt und eine Sandpapieroptik, changierend im Fond oder matt. Die Marburger Tapetenfabrik gehört seit über einem Jahrhundert zu den führenden Tapetenherstellern. Die Zusammenarbeit mit Zaha Hadid ist ein Beispiel für die visionäre Vorgehensweise des bis heute inhabergeführten Unternehmens.

Marburger Tapetenfabrik J.B. Schaefer GmbH & Co. KG, www.marburg.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln

Projekte (d)

Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Fachartikel

Um bei der Umstrukturierung von fossilen auf regenerative Energien ein dauerhaft stabiles Netz zu gewährleisten, muss auch in effiziente Speicher investiert werden. Das Bauwerk von eins und THEE in Chemnitz gilt daher als bedeutender Baustein für die Energiewende. Foto: Simon Wegener

Fassade

An allen vier Seiten der Säulen sind Uplights mit einer von Studio DL entwickelten Spezialabdeckung montiert. Sie sorgt für Blendungsminimierung und lässt etwa 50 Prozent Direktlicht bis weit in das Gewölbe strahlen. Der Rest des Lichts ist diffus. Foto: Dirk-Andre Betz, Kaffee, Milch & Zucker

Beleuchtung

Beispielhafte Räume für die Wissensarbeit der Zukunft. Foto: Nikolay Kazakov

Innenausbau

Selbstreinigend und besonders hell – Planibel Easy Clear. Foto: AGC Interpane

Fassade

Alle wesentlichen technischen Komponenten sind bei Geberit Quattro zu einem geprüften Komplettsystem für Installationsschächte und -wände zusammengeführt. Die komplette Sanitäreinheit wird industriell vorgefertigt just-in-time auf die Baustelle geliefert. Bild: Geberit

Gebäudetechnik

Mit seinem neuen Planer-Chat reagiert Geberit auf veränderte Suchgewohnheiten von Bauingenieuren und Architekten. Hinter dem Chat-Angebot steht u.a. Jürgen Greiner (nicht im Bild), der als Experte aus dem Bereich Sanitärtechnik anstehende Fragen von Planern beantwortet. Foto: Geberit

Fachartikel

GIS Profile lassen sich mit Profilverbindern einfach zu Rahmenkonstruktionen für die Vorwandinstallation zusammenfügen. Foto: Geberit

Fachartikel

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen