16
Jan

Reliefartig strukturierte und gelochte Fassadenplatten

Fassade

Reliefartig strukturierte und gelochte Fassadenplatten aus Metall erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Allerdings wird der planerische wie der praktische Umgang mit solch aufwändig herzustellenden Materialien kompliziert, sobald man die einfache Ebene verlässt und in Bereiche wie Laibungen, Gehrungen, Verschneidungen, Attiken usw. vordringt, was sich bekanntlich nicht vermeiden lässt. Hier erzwingen bautechnische Anforderungen mitunter konstruktive Kompromisse, die einen ganzen Entwurf konterkarieren können.

Der Hersteller 3A Composites hat deshalb seine »Alucobond Design« genannten Dekore um die Familie »Metallics« erweitert. Diese enthält Dessins, die gelochte, geprägte, gefaltete, geometrisch und organisch geformte Metallplatten zeigen. Dabei stehen Dekore wie »Silver Curtain«, »Perforation« und »Geometry« lediglich exemplarisch für tatsächlich unendlich viele Möglichkeiten und Effekte, denn auch individuelle Entwürfe lassen sich bereits in relativ kleinen Stückzahlen herstellen. Die Folgen dieser neuen Gestaltungsfreiheit kann der Planer anhand von Renderings am eigenen Gebäude überprüfen.

Das gewünschte Design wird in Form eines hochwertigen Lackierverfahrens auf die bewährte dreischichtige Aluminiumverbundplatte aufgebracht, was gleich mehrere Vorteile mit sich bringt. Bei der Verarbeitung der Platte können alle Techniken, die das Material so universell einsetzbar machen, zur Anwendung kommen; es kann gekantet, rundgebogen und präzise auf Gehrung gearbeitet werden, was mit dreidimensionalen Fassadenelementen nicht möglich ist. Der Aufwand hinsichtlich Planung Vorfertigung und Montage erhöht sich nur mit Blick auf die Berücksichtigung des Dekors; technisch ändert sich nichts. Das wirkt sich, auch bei spektakulären Fassaden, positiv auf Erstellungs- wie Folgekosten aus.

Die Oberfläche der Fassade ist langlebig und pflegeleicht. Ein allmählicher Schmutzeintrag, wie er etwa bei Lochblech zu erwarten ist, mit der dadurch einhergehenden Verschmutzung der gesamten Fassade, findet nicht statt, denn die Oberflächen sind glatt und bieten keine entsprechenden Angriffsflächen. Auch die »Metallics«-Tafeln lassen sich sichtbar auf der Fassade montieren oder als Kassetten nicht sichtbar einhängen und sind am Ende ihrer langen Nutzungsdauer voll recyclebar.

3A Composites GmbH, www.alucobond.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Selbstreinigend und besonders hell – Planibel Easy Clear. Foto: AGC Interpane

Fassade

Alle wesentlichen technischen Komponenten sind bei Geberit Quattro zu einem geprüften Komplettsystem für Installationsschächte und -wände zusammengeführt. Die komplette Sanitäreinheit wird industriell vorgefertigt just-in-time auf die Baustelle geliefert. Bild: Geberit

Gebäudetechnik

Mit seinem neuen Planer-Chat reagiert Geberit auf veränderte Suchgewohnheiten von Bauingenieuren und Architekten. Hinter dem Chat-Angebot steht u.a. Jürgen Greiner (nicht im Bild), der als Experte aus dem Bereich Sanitärtechnik anstehende Fragen von Planern beantwortet. Foto: Geberit

Fachartikel

GIS Profile lassen sich mit Profilverbindern einfach zu Rahmenkonstruktionen für die Vorwandinstallation zusammenfügen. Foto: Geberit

Fachartikel

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Der Hauptsitz der VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG in Hanau ist zugleich der bedeutendste Produktionsstandort der VAC mit rund1.500 Mitarbeitern. Foto: VACUUMSCHMELZE

Gebäudetechnik

In Köln-Nippes ist eine neue Werkhalle für die Instandhaltung von ICEs der Deutschen Bahn entstanden. Foto: Rodeca GmbH

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen