17
Jan

Heizen und Kühlen mit Strahlungstechnik

Gebäudetechnik

Mit dem Produkt »Aluline« zielt das Unternehmen Sunline auf Gebäude mit hohen kühl- und/oder wärmetechnischen Anforderungen, die gleichzeitig eine ansprechende Deckengestaltung verlangen. Da die erforderliche Temperaturanpassung im Raum über Strahlung erfolgt, entsteht durch den Kühl- oder Heizbetrieb keine Zugluft. Die Zuluftströme werden nur noch durch den erforderlichen Luftwechsel bestimmt.

Sunline »Aluline« ermöglicht Heizen und Kühlen mit einem System. Durch die Gestaltungsmöglichkeiten eignet sich »Aluline« für Büro- und Verwaltungsgebäude.
Mit der »Aluline« Deckenstrahlpaneele »Segel Typ KS« lässt sich eine homogene Deckenfläche ausführen. Die plangenaue Herstellung ermöglicht eine optimale Anpassung an die Bauform.

Die »Aluline« Deckenstrahlpaneele werden in den Typen Band, Segel und Klimadecke angefertigt. In der Variante Band stehen Einzelpaneele bis maximal 3.000 Millimeter Länge zur Verfügung. Sie lassen sich durch Hartlöten oder Verpressen miteinander verbinden. Bei einseitigem Anschluss sind daher Längen bis 40 Meter und bei wechselseitigem Anschluss bis 75 Meter möglich. Die Variante Segel eignet sich speziell für eine architektonische Umsetzung. Sie bietet optisch einheitliche Deckenflächen mit einer perfekten Anpassung an die Bauform des Gebäudes. Die Klimadecke wird mit Gipskarton verkleidet und lässt sich ebenfalls genau an die Raumgeometrie anpassen. Die drei Variationen der »Aluline« können in einer perforierten Akustikversion gefertigt werden, um eine gute Raumakustik und eine kurze Nachhallzeit zu erzielen.

Die Aluminiumstrahlungspaneele eignen sich für eine niedrige Systemtemperatur, daher können auch umweltfreundliche regenerative Energiequellen problemlos genutzt werden. Durch die besondere Wirkung der Strahlungswärme kann die Raumtemperatur zudem bei gleichem Wärmeempfinden um bis zu 3 Kelvin reduziert werden. Die »Aluline«-Paneele sind wartungsfrei. Die Beschichtung mit einer Pulver-Einbrennlackierung sorgt für eine hochwertige und langlebige Oberflächenqualität in einer Vielzahl an RAL Farben.

Sunline Deckenstrahlungsheizungen GmbH, www.sunline-heizflaechen.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Beispielhafte Räume für die Wissensarbeit der Zukunft. Foto: Nikolay Kazakov

Innenausbau

Selbstreinigend und besonders hell – Planibel Easy Clear. Foto: AGC Interpane

Fassade

Alle wesentlichen technischen Komponenten sind bei Geberit Quattro zu einem geprüften Komplettsystem für Installationsschächte und -wände zusammengeführt. Die komplette Sanitäreinheit wird industriell vorgefertigt just-in-time auf die Baustelle geliefert. Bild: Geberit

Gebäudetechnik

Mit seinem neuen Planer-Chat reagiert Geberit auf veränderte Suchgewohnheiten von Bauingenieuren und Architekten. Hinter dem Chat-Angebot steht u.a. Jürgen Greiner (nicht im Bild), der als Experte aus dem Bereich Sanitärtechnik anstehende Fragen von Planern beantwortet. Foto: Geberit

Fachartikel

GIS Profile lassen sich mit Profilverbindern einfach zu Rahmenkonstruktionen für die Vorwandinstallation zusammenfügen. Foto: Geberit

Fachartikel

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Der Hauptsitz der VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG in Hanau ist zugleich der bedeutendste Produktionsstandort der VAC mit rund1.500 Mitarbeitern. Foto: VACUUMSCHMELZE

Gebäudetechnik

In Köln-Nippes ist eine neue Werkhalle für die Instandhaltung von ICEs der Deutschen Bahn entstanden. Foto: Rodeca GmbH

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen