Anzeige AZ-A2-728x90
Start Architektur Deutschland Kindertagesstätte in Berlin von HLP Architekten

Kindertagesstätte in Berlin von HLP Architekten

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/hlp-architekten-09.jpg

Nahe des Berliner Ostbahnhofes, in einer kleinen grünen Oase, steht die Kindertagesstätte »Leonardo« der Berliner HLP-Architekten. Der zweigeschossige Neubau wurde als Kapazitätserweiterung einer bereits auf dem Areal vorhandenen Kita realisiert. Hier werden teilweise ganztägig bis zu 50 Kinder zwischen 0 und 3 Jahren in Kleingruppen betreut.

Das Grundstück liegt mitten in einem Siedlungsgebiet mit 12-16 geschossigen Plattenbauten. Die Architekten entschieden sich daher für eine organische Form, die den solitären Charakter des Baukörpers unterstreicht. Die geschwungenen Formen der Außenhaut setzen sich im Gebäudeinneren fort.
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/hlp-architekten-03.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/hlp-architekten-08.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/hlp-architekten-02.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/lageplan.jpg

Die Positionierung des Gebäudes auf dem Gelände war für die Planer nach eigener Aussage eine diffizile Aufgabe: Einerseits sollte der dichte Baumbestand so wenig wie möglich beeinträchtigt werden, andererseits war die Erhaltung möglichst großer gartenseitiger Spielflächen ein wichtiges Kriterium. Es wurde eine Lösung gefunden, die auch zwischen Straße und Gebäude eine grüne Vorzone schaffte.

Der straßenseitige Eingangs- und Erschließungsbereich dient neben Kinderwagen-Abstellzonen auch als Kommunikations- und Wartebereich für die Eltern. 

Keiner der Innenräume ist komplett rechtwinklig. Der geschwungene natürlich belichtete Flur wird zum erweiterten Spielbereich. Große Holzfenster- und Türelemente öffnen sich zur Gartenseite. Der Eindruck, sich mitten in einem Plattenbaugebiet zu befinden, verschwindet gänzlich.

Auch die WC- und Waschräume der Kinder werden über Oberlichter und große Fenstertüren natürlich belichtet und belüftet. Ein direkter Zugang vom Garten zu den Waschräumen folgt dem Wunsch der Erzieherinnen und Erzieher.
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/hlp-architekten-04.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/hlp-architekten-06.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/hlp-architekten-07.jpg

Auch die weitere Grundrisskonzeption wurde in enger Kooperation mit den zukünftigen Nutzern abgestimmt. Büroräume liegen nahe des Eingangsbereichs. Im Obergeschoss wurde eine Vollküche mit sich anschließendem Ess- und Spielbereich eingerichtet. Von hier geht es über eine Terrassenzone und die knall-orangenfarbene Außentreppe direkt in den Spielgarten.

Beide Geschoss-Ebenen sind selbstverständlich behindertengerecht konzipiert. Das gesamte Gebäude erhielt eine Fußbodenheizung, die durch einen energiesparenden Fernwärmeanschluss versorgt wird. Die Warmwasserbereitung erfolgt über energie-effiziente Wärmetauscher.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/grundriss-eg.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/grundriss-og.jpg

Der Neubau wurde als zweigeschossiges kompaktes Gebäude in Massivbauweise geplant. Die Außenwände sind als klassische Mauerwerkswände (KSV) ausgeführt und mit einem Vollwärmeschutz versehen. Auch tragende Innenwände wurden in Kalksandstein hergestellt, was zusätzlich zur Verbesserung der Raumakustik beitrug. Die Geschossdecken mit teilweise großen Spannweiten wurden als Stahlbetondecken realisiert.

Die Anwohner der angrenzenden Plattenbau-Hochhäuser haben die neue Einrichtung in ihrer Nachbarschaft schnell akzeptiert. Die Anmeldeliste für die Kita-Plätze war bereits vor Fertigstellung des Projektes voll.

Objektdaten:

Kindertagesstätte »Leonardo«, Kleine Markusstr. 9, Berlin-Friedrichshain

Bauherr: Gemeinnütziger Träger

Fertigstellung: 03/2011

Nettonutzfläche: 506 m²

BRI: 1.780 m³

Architekten: HLP Architekten GmbH, Berlin  www.hlp-architekten.de

Bauleitung: Roland-Gilbert Kosing, Berlin

Statik: Ingenieurbüro Motmaen, Berlin

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/detail-schnitt.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1105/detail-terrasse.jpg

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Um Aussteller, Messebesucher und Kongressteilnehmer am internationalen Messeplatz Düsseldorf auch zukünftig angemessen empfangen zu können, wird das Gelände der Messe Düsseldorf seit dem Jahr 2000 fortlaufend modernisiert. Nach der Norderweiterung der Messe im Jahr 2004 wurde sop architekten nun mit...

Haus Benz von der Ippolito Fleitz Group

Haus Benz von der Ippolito Fleitz Group

Markus Benz, Firmenchef der renommierten Möbelmarke Walter Knoll, und seine Frau Susanne suchten in Stuttgart nach einem Ort, wo sie ihren Geschäftspartnern einen alternativen Treffpunkt zum 40 km entfernten Firmensitz in Herrenberg am Schwarzwaldrand anbieten und gleichzeitig auch wohnen können. Au...

Einfamilienhaus von Fesselet Krampulz Architekten

Einfamilienhaus von Fesselet Krampulz Architekten

Das Einfamilienhaus befindet sich am südlichen Rand des Neubaugebietes Sebastianswiese im Norden der Kreisstadt Mindelheim. Durch seine Setzung und seine Morphologie reagiert das Haus auf die Gegebenheiten vor Ort. Der präzise Bebauungsplan bestimmt die äussere Form, die Geschossigkeit und die Ersch...

Weitere Artikel:

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1, Stand F46, zeigt Schell, Armaturenspezialist für öffentlich-gewerbliche Sanitärbereiche, was in puncto Gesundheit, Ressourcensch...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden. In einer ersten Experimentierphase ging es vor allem darum, die Grenzen des Machbaren immer weiter zu versch...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchitektur« die Rede, vom »neuen Wahrzeichen Hamburgs«. Für die einzigartige Ästhetik des Konzerthauses sorgt unter anderem eine indiv...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • a-tour Architekturführungen in Hamburg
    a-tour Architekturführungen in Hamburg a-tour Architekturführungen in Hamburg wurde 2002 von den Architekten Friederike Stegmüller und Torsten Stern gegründet. Das Unternehmen bietet Architekten und…

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasfl...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchi...

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Der im August 2016 fertiggestellte Neubau eines Empfangs- und Bürogebäude von Sto, geplant von Wilford Schupp Architekten, ist ein weiterer Baustein des im Jahr 1993 von ...

Hotel Grand Ferdinand

Hotel Grand Ferdinand

Das Hotel Grand Ferdinand knüpft an die Eleganz und den Genuss der Ringstraßenzeit an. Kombiniert mit modernen Annehmlichkeiten erstrahlt der neu gestaltete 1950er-Bau am...

Kunstvoll wohnen am See

Kunstvoll wohnen am See

In erster Reihe am Bodensee liegt das kunstvoll gestaltete Anwesen einer dreiköpfigen Familie in der Schweiz. Auf den ersten Blick fällt die harmonische Linienführung des...

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

»SitaMore Retention« ist die produkttechnische Konsequenz auf die zunehmende Überbeanspruchung kommunaler Abwassersysteme. Bei Starkregenereignissen drosselt es den Wasse...

Die SteakManufaktur

Die SteakManufaktur

SteakManufaktur heißt das neue Mekka für Fleischliebhaber im Prinz-Karl-Palais, einer ehemaligen Infanteriekaserne im Augsburger Süden.  Nachdem sich einige Gastrono...

Neue Oberflächen in Putz

Neue Oberflächen in Putz

»StoSignature« ist eine systematische Übersicht über Fassadenputze und eine Kollektion außergewöhnlicher Innenputzvarianten. Die neuartige Zusammenschau belegt, wie eng s...

Stromlinienförmiger Gully in ultraflacher Bauart

Stromlinienförmiger Gully in ultraflacher Bauart

Erkennungszeichen ultraflache Bauart. Die »SitaIndra« Familie unterscheidet sich auf den ersten Blick durch ihren stromlinienförmigen Gullykörper, der zugleich eine extre...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.