Start Innovation Dach Adapterkranz für die Montage eines Flachdach-Fenster

Adapterkranz für die Montage eines Flachdach-Fenster

Mit dem neuen Adapterkranz-Set bestehend aus zwei Adapterkränzen (ZCE) mit einer Höhe von jeweils 15 Zentimetern können Handwerker noch flexibler auf spezielle Einbausituationen reagieren und eine Gesamthöhe inkl. Flachdach-Fenster von 45 Zentimetern erreichen. Foto: VELUX Deutschland GmbH

Mit einer neuen Adapterkranzlösung für die fachgerechte Montage des Flachdach-Fensters bis zu einer Gesamthöhe von 45 Zentimetern erweitert Velux ab März 2014 sein Flachdach-Zubehör. Ab April erhalten zudem serienmäßig alle Käufer der Elektroausführung das »Velux Integra Control Pad« für die Bedienung. In der Anwendung ist die Funksteuerung so selbsterklärend zu bedienen wie ein Smartphone und ermöglicht mit voreingestellten Wohnprogrammen einen einfachen Einstieg in die Hausautomation. Ein Fingertipp genügt und sie steuern automatisch mehrere Produkte den ganzen Tag und gewährleisten so etwa Hitzeschutz oder Lüftung.

Serienmäßig erhalten die Käufer von automatischen Flachdach-Fenstern künftig das »Velux Integra Control Pad« als Funkbedienung. Foto: VELUX Deutschland GmbH

Seit der Einführung des Flachdach-Fensters hat Velux sein Produktportfolio kontinuierlich weiterentwickelt. Mit fest verglasten und automatischen Varianten in diversen Größen, Rauch- und Wärmeabzug sowie Ausstieg bietet das Unternehmen für jede Anforderung an die Fenster-Ausstattung von Gebäuden mit flachen oder flach geneigten Dächern die passende Lösung. Zudem hat der weltgrößte Hersteller von Dachfenstern in den vergangenen Jahren auch das Zubehörsortiment stetig erweitert. Ab März 2014 bietet Velux nun ein neues Adapterkranz-Set mit einer Höhe von 30 Zentimetern für spezielle Einbausituationen bis zu einer Gesamthöhe inklusive Flachdach-Fenster von 45 Zentimetern. Mit diesem kann der Handwerker bei Einbauten und Sanierungen flexibel auf den grundsätzlichen Trend nach mehr Dämmung sowie unterschiedlichste Dachkonstruktionen und Anforderungen, wie etwa Gründächer oder Kiesschüttung, reagieren und diese schnell und fachgerecht ausführen. Denn gemäß Flachdachrichtlinie ist der geforderte Mindestabstand von 15 Zentimetern zwischen der Oberkante des Aufsetzkranzes und der Oberfläche der Abdichtung inklusive Belag zu gewährleisten.

Per Fingertipp lassen sich die acht voreingestellten Programme Guten Morgen, Gute Nacht, Im Urlaub, Hitzeschutz, Energiebilanz, Intervalllüftung, Stoßlüftung und Auf Wiedersehen starten. Damit bietet das »Velux Integra Control Pad« Mietern und Eigentümern einen einfachen Einstieg in die Hausautomation. Grafik: VELUX Deutschland GmbH

Handwerkern erleichtert das neue Adapterkranz-Set die schnelle, dampfdichte Montage des Flachdach-Fensters, da die zeitaufwändige Anfertigung eines Bohlenkranzes nicht erforderlich ist. Gegenüber letzterem verbessert sich zudem dank einer Polystyroldämmung in den Hohlräumen des Adapterkranzes die Wärmedämmung. Eigentümer profitieren deshalb mit dieser Lösung nicht nur von einer schnellen, kostengünstigen Montage, sondern auch von minimierten Wärmeverlusten.

Darüber hinaus werden ab April alle elektrisch betriebenen Flachdach-Fenster mit dem »Velux Integra Control Pad« geliefert. Die Funksteuerung überzeugt durch intuitive Touchscreen-Bedienung und ist in Einrichtung wie Anwendung so selbsterklärend wie ein Smartphone oder Tablet PC. Nach Montage des Fensters genügen wenige Fingertipps und das »Control Pad« registriert von selbst nicht nur alle elektrisch betriebenen, steuerbaren Fenster, sondern auch Rollläden und Sonnenschutz von Velux. Diese sowie Produkte anderer Hersteller, die auf dem »io-homecontrol« Funkstandard basieren, können dann von den Anwendern direkt über das Control Pad angesteuert werden. Zudem sorgen acht voreingestellte mit nur einem Fingertipp zu startende Wohnprogramme automatisch für mehr Komfort und Wohngesundheit sowie ein angenehmes Raumklima und verbesserte Energieeffizienz. Während beispielsweise das Programm »Auf Wiedersehen« quasi als eine Art Zentralverrieglung alle Fenster des Hauses schließt, öffnet und schließt das Programm »Intervalllüftung« vier Mal am Tag selbstständig die Fenster und sorgt so für frische Luft im Innenraum. Natürlich können die Anwender die voreingestellten Zeiten, die Dauer der Intervalle und den Öffnungswinkel der Fenster variabel an ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Damit ermöglicht das »Velux Integra Control Pad« Pad Mietern und Eigentümern den Einstieg in die Hausautomation, ohne dass ein kostspieliger Homeserver erforderlich ist oder zusätzliche Gewerke für die Inbetriebnahme beauftragt werden müssen.

VELUX Deutschland GmbH, www.velux.com

 

HPP beginnt mit dem Bau am Xujiahui Sportpark in Shanghai

HPP beginnt mit dem Bau am Xujiahui Sportpark in Shanghai

Bei der feierlichen Grundsteinlegung wurde der Baubeginn des Xujiahui Sportparks in Shanghai unter Einladung der Öffentlichkeit, Presse und Fernsehen gefeiert. HPP gewann Anfang des Jahres den ersten Preis des international ausgeschriebenen Wettbewerbs und wurde anschließend mit der Umsetzung beauft...

Konferenzzentrum von schneider+schumacher in Mannheim

Konferenzzentrum von schneider+schumacher in Mannheim

Im zweitgrößten Barockschloss Europas kreiert schneider+schumacher ein modernes Studien- und Konferenzzentrum für die Mannheim Business School. Die in den Garten eingeschnittene Anlage bildet zusammen mit dem historischen Schloss eine markante neue Einheit, die symbolisch für die Bewahrung der Tradi...

DEGELO Architekten gewinnen Wettbewerb zum Konferenzzentrum in Heidelberg

DEGELO Architekten gewinnen Wettbewerb zum Konferenzzentrum in Heidelberg

Das Büro DEGELO Architekten aus Basel hat den ersten Preis beim Wettbewerb zur künftigen Gestaltung des neuen Konferenzzentrums in der Heidelberger Bahnstadt gewonnen. Das Preisgericht wählte den Entwurf unter 22 eingereichten Arbeiten aus.

Weitere Artikel:

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Streichelzoo. Verantwortlich dafür zeichnet der auf exklusive Wandmalerei spezialisierte Künstler Ulrich Allgaier.

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlungsheizung ermöglicht ein bedarfsgerechtes Heizen, wenn der Wintergarten genutzt wird und die Kraft der Sonne nicht ausreicht.

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es vereint Stadtverwaltung, Wohnungen, Büros sowie das Rotterdamer Stadtmuseum und schlägt eine architektonische Brücke zum denkmalges...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Über hundert Jahre wurde in der Schnapsbrennerei in Weißenfeld hochprozentiger Alkohol aus Kartoffeln für medizinische Zwecke hergestellt. Um das Gebäude zu erhalten und ...

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Bis Oktober ist Berlins östlichster Stadtbezirk Standort für die Internationale Gartenausstellung (IGA), zu der rund zwei Millionen Gäste aus Europa erwartet werden. Die ...

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

H7, das Bürohaus von Andreas Heupel Architekten im alten Stadthafen von Münster, ist ein siebengeschossiger Holz-Hybridbau, der neue Maßstäbe im Hinblick auf Ökologie und...

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Die Profile des Fensters »cero« messen trotz der möglichen 15 Quadratmeter großen Scheibenelemente gerade einmal 34 Millimeter. Für die jeweiligen Anforderungen an Wärmed...

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Die neue Wirtschaftsuniversität in Wien ist die größte der Europäischen Union. Bisher befand sich die alte Wirtschaftsuniversität in einem Gebäude aus den 1970er-Jahren. ...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.