Start Innovation Fassade/Fenster Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/keukenhof-lisse-amsterdam-mecanoo-01.jpg

Der Keukenhof in Lisse bei Amsterdam ist das internationale Schaufenster der niederländischen Blumenzucht. In den acht Wochen von Anfang März bis Mitte Mai wird dort gezeigt, was die niederländische Blumenzucht zu bieten hat: Auf gut 32 Hektar Fläche präsentiert der große Park die Frühjahrsblüher Tulpe, Narzisse & Co. Dieses Jahr jedoch beeindrucken nicht nur florale Highlights die Publikumsmassen, sondern auch der außergewöhnliche Neubau des Empfangsgebäudes.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/keukenhof-lisse-amsterdam-mecanoo-02.jpg

Der Hof ist nicht nur ein wichtiger Treffpunkt für Händler. So strömten allein dieses Jahr täglich bis zu 25.000 Besucher aus aller Welt auf die Ausstellung, die 2017 bereits in die 68ste Saison geht. Dem Ansturm und dem wachsenden Publikumszahlen geschuldet wurde das Entree des Keukenhofes neu gebaut. Konzipiert und realisiert wurde es vom international renommierten Architekturbüro Mecanoo aus Delft. Auffällig sind die architektonischen Eigenheiten des transparenten, großen Gebäudes, dessen Fläche sich auf ganze 3.200 m² erstreckt: Das markante, durchbrochene Dach ist mit seiner diagonalen, abgestuften Holzkonstruktion und enormer Spannweite ein Bauwerk, das die Blicke der Besucher schon von weitem auf sich zu ziehen vermag. Seine verwobenen gleichschenkligen Dreiecke bilden ein beeindruckendes Tor zum Park, das aus jedem Blickwinkel heraus eine neue und überraschende Perspektive bietet: Nach oben schauend ist der holländische Himmel zu sehen, umrahmt von den geometrischen Holzformen. Der Blick nach unten offenbart die Muster der dreieckigen Schatten auf dem Boden. Die genauso gestalteten Oberlichter der Innenräume schaffen eine geräumige und helle Atmosphäre, etwa im Restaurantbereich. Beim Bau der neuen Visitenkarte des Keukenhofes wurden puristische Materialien wie Holz, Stein, Glas und Kupfer verwendet. Durch diese passt sich das Gebäude optimal in die Umgebung ein. Das Torhaus beherbergt die Kassen, einen Informationsschalter und Einzelhandelsgeschäfte. Sowohl nachhaltig als auch gastfreundlich vereint er mit seinem großzügigen Bau alle für die Besucher wichtigen Einrichtungen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/keukenhof-lisse-amsterdam-mecanoo-03.jpg

So beeindruckend die Dachkonstruktion das Gebäude mit dem holländischen Frühlingshimmel verbindet, so gelungen ist auch die Fassadenlösung geworden: Flexible Glas-Faltwände öffnen optisch und physisch fast die gesamte Fassade. Dadurch werden innerhalb des Gebäudes und auf allen Gebäudeseiten Sichtbezüge zu den Außenanlagen hergestellt. So führt der Blick etwa vom Restaurantbereich direkt auf die Terrasse und die dahinter beginnende Grünanlage. Ein Effekt, der besonders stark im Frühjahr, der Ausstellungszeit, auf die Besucher wirkt, die schon vom Gebäude aus die Blumenpracht erahnen können.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/keukenhof-lisse-amsterdam-mecanoo-04.jpg

Die verwendeten Glas-Faltwände von Solarlux lassen sich mit einem Handgriff auf Raumweite öffnen und heben so an den wärmeren Frühlingstagen die Grenzen zwischen Innen und Außen auf. Im Ziehharmonikaprinzip werden die nach außen gefalteten Glaselemente ganz einfach als schmales Paket an der Seite geparkt – der Übergang in beide Richtungen ist nun mithilfe der äußerst flachen Bodenschiene barrierefrei. Doch auch dank der hohen Transparenz der Glas-Faltwände und der schmalen Profile wirkt der Raum, selbst wenn diese geschlossen sind, ungewöhnlich offen und der Umgebung zugekehrt.

Insgesamt wurden neun Glas-Faltwände in die Pfosten-Riegel-Fassade im Erdgeschoß integriert. Sie dienen gleichermaßen als Verbindung zwischen Restaurant und Terrasse sowie als Geschäftseingänge der im Empfangsgebäude befindenden Stores. Mit einer Öffnungsweite von 2,65 Meter bis 5,50 Meter sorgen sie für unterschiedlichste und weite Zu- und Durchgänge. Alle neun Glas-Faltwände wurden in der Höhe mit 2,72 Meter ausgeführt. Durch transparente Oberlichter, die bis zur Decke reichen, ist etwa der Restaurantbereich taghell, denn sie bringen noch zusätzliches Licht in den flachen, aber tiefen Bau.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/keukenhof-lisse-amsterdam-mecanoo-05.jpg

Wenn das Frühjahr doch einmal kälter ausfallen sollte, macht sich die innovative Profiltechnik der Glas-Faltwände sowie die Dreifachverglasung bemerkbar. Diese sorgt für die besten Dämmwerte nach neuester Energieeinsparverordnung (EnEV).Wegen der kurzen Öffnungszeit der Ausstellung bleibt das Gebäude die meiste Zeit im Jahr geschlossen. Diesem Umstand tragen die Glas-Faltwände mit ihrer hohen Ein-bruchhemmung RC2N entsprechend Rechnung, sie schützen das ganze Jahr über das Gebäude vor ungewollten Eindringlingen.

Solarlux GmbH, www.solarlux.de

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

DGNB-zertifiziertes Autohaus für Neu- und Gebrauchtwagen von ATP architekten ingenieure

Als Spezialisten für die Automobilbranche und Integrale Planung entwarfen ATP architekten ingenieure die neue Mercedes-Benz-Hauptniederlassung für das Gebiet Rhein-Main. Der Auftraggeber Daimler Real Estate bündelte Verkauf, Verwaltung, Service und Werkstatt von drei Standorten auf einem neuen Gewer...

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Oliv Architekten revitalisieren das PEAK Bürogebäude in München

Die intelligente Revitalisierung leerstehender Gebäude gehört zu den dringlichsten Aufgaben einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Dabei ist der Leerstand, der meist schon über einen längeren Zeitraum geht, ein Indikator für die Schwierigkeit der baulichen und planerischen Aufgabe. So war es auch beim...

Frankfurts neues Innenstadtquartier entsteht in Zusammenarbeit von UNStudio und HPP

Frankfurts neues Innenstadtquartier entsteht in Zusammenarbeit von UNStudio und HPP

Zur Realisierung des Projekts FOUR Frankfurt wurde die Arbeitsgemeinschaft UNS + HPP gebildet. Frankfurts neues Innenstadtquartier, entworfen von UNStudio, entsteht auf einem ehemaligen Bank-Areal zwischen Junghofstraße und Großer Gallusstraße.

Weitere Artikel:

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachweisverfahren der DIN-4108-2 (Wärmeschutz von Gebäuden) setzt, steht zwei Problemen gegenüber.

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fachwerkhauses miteinander vereinen. Deshalb dämmte er von innen mit einem mineralischen System in Verbindung mit silikatischen und K...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, wo Grund teuer ist und Parkplätze knapp sind. Im urbanen Raum lassen sich Parkhaussysteme selbst in schmale Baulücken einfügen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Sommerlicher Wärmeschutz: Gebäude planen und simulieren

Alles richtig gemacht und der Bauherr ist trotzdem unzufrieden? Wer bei der Planung von Bürogebäuden allein auf das vereinfachte oder auch das simulationsbasierte Nachwei...

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung

Moderne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fac...

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen

In unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, ...

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Bei vielen Schaltern stand bisher die funktionelle Komponente im Vordergrund, während das Design eher als sekundäre Komponente behandelt wurde. Das ändert sich seit einig...

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Bodenmaiser Hof: Wellnesshotel mit Gebäudeautomation

Nach seinem jüngsten Umbau reiht sich der Bodenmaiser Hof im Bayerischen Wald unter die Top-Wellnesshotels in Deutschland ein. Unter dem Motto »Stylisch Bayerisch« werden...

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal

Das ehemalige Werksgelände der Paulaner Bierbrauerei in der Münchner Ohlmüllerstraße wurde durch den Umzug der Produktion nach München-Langwied frei. Paulaner entschloss ...

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade

Reduce, Reuse, Recycle – dieser Ansatz hat nun auch die Architektur erreicht. In Dänemark hat das Architekturbüro Een til Een unter Verwendung ausschließlich biologischer...

Warme Kante Abstandhalter

Warme Kante Abstandhalter

Auf der Fensterbau Frontale 2018 werden die Diskussionen rund um Digitalisierung, Fertigungsautomation, innovative Fensterlösungen und natürlich den Dauerbrenner Energiee...

Fensterflügel komplett aus Glas

Fensterflügel komplett aus Glas

Die Clara Fenster AG beginnt das neue Jahr mit einer breit angelegten Produkteinführung. Das rahmenlose Fenster »Clara« transportiert den zentralen Produktvorteil aus Sic...

Leute, Lärm, Licht

Leute, Lärm, Licht

Jeder dritte Deutsche hat Angst, Opfer eines Einbruchs zu werden, besagt eine Studie der GDV.1 Daher wundert es nicht, dass sich immer mehr Menschen für die verschiedenen...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.