Anzeige AZ - A1 - 900 x 250 R7

Start Innovation Innenausbau Modernes Landhaus von Didier Rebeyrol et Xavier Fernandez Architekten

Modernes Landhaus von Didier Rebeyrol et Xavier Fernandez Architekten

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/leicht-kueche-01-haus-anglet.jpg
 

»Das Haus ist kein Standard, sondern ein Experiment«, charakterisieren die Architekten Didier Rebeyrol et Xavier Fernandez das unmittelbar an der südfranzösischen Küste liegende Einfamilienhaus. In eleganter Anlehnung an die lokale Bauweise entstand auf einem 1.400 Quadratmeter großen Grundstück ein modernes Landhaus mit einer Leicht Küche als Mittelpunkt. Hier ist der Treffpunkt für die ganze Familie, die den weitläufigen Blick zum Strand genießt. Die Architekten Didier Rebeyrol et Xavier Fernandez passten die äußere Form des Hauses mit zwei versetzten Giebeln behutsam in die raue Landschaft ein und haben auf zwei Geschossen eine behagliche, offene und transparente Atmosphäre geschaffen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/leicht-kueche-02-haus-anglet.jpg

Bestehend aus Kochzeile, Hochschränken und Kochinsel bildet die Küche ein Ensemble, das mit einem geräumigen Esstisch in den Wohnbereich übergeht. Die Arbeitsplatte kragt aus der Kochinsel hervor und bietet weiteren Raum für die Familie, die sich gern in der Küche trifft und sowohl beim Kochen als auch beim Essen die gemütliche Atmosphäre zu schätzen weiß. Das markante Kufengestell, das die Platte trägt, findet sich an die Dimensionen der Tischplatte angepasst auch unter dem Esstisch wieder. Diese Durchgängigkeit von Gestaltungselementen bringt das bewusst aus kontrastierenden Materialien geschaffene Interieur wieder in Einklang.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/leicht-kueche-03-haus-anglet.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/leicht-kueche-04-haus-anglet.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/leicht-kueche-05-haus-anglet.jpg

Als verbindendes Element wirkt auch die mit großer Sorgfalt erarbeitete Lichtplanung: sie gibt dem Raum eine einladende Wärme. Das unaufdringliche Ambiente wird mit skulpturalen und indirekten Leuchten illuminiert und erscheint somit noch charmanter. Die Atmosphäre lässt sich insgesamt als lässig beschreiben: an den überwiegend in weiß gehaltenen Wänden lehnen großformatige Bilder und eine ansprechende, legere Sitzgruppe im offenen Küchen- und Wohnbereich lädt zum geselligen Beisammensein ein. Im gesamten Haus finden sich auf den insgesamt 316 Quadratmetern Wohnfläche nur wenige, ausgesuchte Möbel und exquisite, maßgefertigte Einbauten wie das in eine Nische eingelassene Wandregal im Wohnzimmer.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/leicht-kueche-06-haus-anglet.jpg

Die Architekten haben sich auf hochwertige Materialien wie Zink, Aluminium und Holz konzentriert und für den Boden durchgängig hellgraue, großformatige Fliesen gewählt. Die Leicht Küche aus den Programmen »ORLANDO« und »CLASSIC« ist dazu passend in warmem Nussbaum und mattem Basaltgrau gehalten. Verdeckte Griffmulden lassen die klare Optik der Fronten ungestört wirken. Einen gewichtigen Akzent bildet die aus Beton gefertigte Tischplatte des Familienesstisches, die mit Holzstühlen und Sitzpolstern aus Filz kontrastiert. Die Hausherren haben beim Mobiliar ihr Faible für Leder und Holz in nuancierten Naturfarben verwirklicht. So wirkt das ganze Haus trotz offener Räume und Transparenz nach außen im Inneren behaglich und einladend.

Baujahr 2015
Grundstücksfläche 1390 m²
Wohnfläche 316 m²
Küche ORLANDO-C und CLASSIC FS, www.leicht.de
Architekten: Didier Rebeyrol et Xavier Fernandez, Biarritz

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Nachdem das Frankfurter Büro Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur für den Grand Tower bereits den European Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus Deutschlands erhielt, bekam das Gebäude vor wenigen Tagen in London nun auch den International Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus in ganz...

Radikal und dramatisch: Restaurant Hueso von Architekt Ignacio Cadena

Radikal und dramatisch: Restaurant Hueso von Architekt Ignacio Cadena

Die subtile Schönheit einer unverstellten und puren Architektur will der mexikanische Architekt Ignacio Cadena im Restaurant Hueso zeigen. Hueso bedeutet »Knochen« und unverkennbar prägen die sterblichen Überreste der mexikanischen Fauna die Wände dieses einmaligen kulinarischen Ortes.

Corporate Design von Dittel Architekten für das Mannheimer Rathaus

Corporate Design von Dittel Architekten für das Mannheimer Rathaus

DIA – Dittel Architekten hat für das Rathaus E5 in Mannheim ein neues bauliches Corporate Design entwickelt und zeichnet für die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes verantwortlich. Ziel der architektonischen und gestalterischen Maßnahmen war es, eine repräsentative Designsprache zu etablieren ...

Weitere Artikel:

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhnliche Architektur ohne das traditionelle Klassenzimmer von gängigen Bildungseinrichtungen ab, sondern auch durch seine innovativen...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern, ist Teil dieser Kultur. Das japanische Unternehmen TOTO hat Duschsysteme entwickelt, die ein Wohlgefühl ...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Streichelzoo. Verantwortlich dafür zeichnet der auf exklusive Wandmalerei spezialisierte Künstler Ulrich Allgaier.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Über hundert Jahre wurde in der Schnapsbrennerei in Weißenfeld hochprozentiger Alkohol aus Kartoffeln für medizinische Zwecke hergestellt. Um das Gebäude zu erhalten und ...

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Bis Oktober ist Berlins östlichster Stadtbezirk Standort für die Internationale Gartenausstellung (IGA), zu der rund zwei Millionen Gäste aus Europa erwartet werden. Die ...

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

H7, das Bürohaus von Andreas Heupel Architekten im alten Stadthafen von Münster, ist ein siebengeschossiger Holz-Hybridbau, der neue Maßstäbe im Hinblick auf Ökologie und...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.