23
Di, Apr

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Raumdesign aus Vorhandenem

Foto: Robert Lehmann

Projekte (d)

Kirsten Wiegand gestaltet auf lange Sicht. Umnutzen – Neubetrachten – Aufarbeiten: das sind die Schlüsselbegriffe ihrer nachhaltigen Gestaltung. In engem Austausch mit den jeweiligen Bewohnern entwirft sie ansprechende Räume, die gleichermaßen inspirieren wie Rückzug und Geborgenheit bieten und die Ressourcen schonen.

fine interior kirsten wiegand vintage az02
Fotos: Robert Lehmann

fine interior kirsten wiegand vintage az03

Die Designerin gestaltet Gastronomieräume, Stadtwohnungen und Landsitze, Kinderzimmer und Küchen nachhaltig. Im Mittelpunkt stehen stets die Nutzer und Bewohner selber: „Ein großer Teil meiner Arbeit besteht darin, Fragen zu stellen und zuzuhören. Ein Auge fürs Detail zu haben und sich mit Materialien auszukennen, hilft auch,“ sagt Kirsten Wiegand.

fine interior kirsten wiegand vintage az04
Fotos: Robert Lehmann

fine interior kirsten wiegand vintage az05

fine interior kirsten wiegand vintage az06

Als gelernte Schneiderin und Fachfrau für Marketing führte ihr Weg ins nachhaltige Design zunächst über das eigene Label *pude*, dänisch für Kissen, wo sie unter konsequent ökologischen, fairen und sozialen Bedingungen Wohntextilien aus Wildseide schuf.

fine interior kirsten wiegand vintage az07
Fotos: Robert Lehmann

fine interior kirsten wiegand vintage az08

fine interior kirsten wiegand vintage az09

Die Expertise zum Thema sustainable design ist gefragt. Jedes Projekt profitiert vom Netzwerk der Designerin. Ihre Stärke ist das Finden passender vintage Möbel, Lichtquellen, Accessoires und dekorativer Objekte. Mit jedem neuen Auftrag schärft Kirsten Wiegand ihre Ideen zum Umnutzen, Neubetrachten und Aufarbeiten der Dinge. Mit jeder neuen Anfrage zur Kreation eines Raumes zeigt sich auch bei den Kunden eine neue Offenheit für die Themen Ecodesign und achtsames Einrichten.

www.fine-interior.de


Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Der Anspruch einer ökologisch sensiblen Außenbeleuchtung setzte sich bei der Illuminierung des Magazinbaus mit seiner Fassade aus gefalteter Bronze fort. Zur strikten Vermeidung von Skyglow wurde in akribischer Abstimmung mit den Beteiligten und mittels nächtlicher Bemusterungen eine Streiflichtlösung mit Linealuce-Bodeneinbauleuchten erarbeitet. Foto: HG Esch

Beleuchtung

Die Boulderhalle im schweizerischen Dübendorf ist ein Treffpunkt von kletterbegeisterten Menschen jeder Altersklasse. Auf 800 Quadratmeter gibt es eine Vielfalt an Boulderwänden und Kletterrouten.

Gebäudetechnik

Optisches Highlight mit iF Design Award 2024: Der neue Hochleistungskiesfang von Sita überzeugt neben seinen technischen Werten auch optisch.

Dach

Retention im Griff: SitaRetention Twist verfügt über einen skalierten Einstellschieber, mit dem sich der Retentionsfaktor exakt justieren lässt – bei Dächern ohne Auflast ebenso, wie bei begrünten Dächern, die mit einem Gründachschacht ausgerüstet werden. Bild: Sita Bauelemente GmbH

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8