28
Mi, Feb

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Antireflexglas im neuen Kunstpalast

Das Verbundsicherheitsglas Clearsight von AGC Glass Europe ist mit einer minimalen Lichtreflexion von unter einem Prozent nahezu unsichtbar und ermöglicht so einen kontrastreichen und kristallklaren Blick auf das Kunstwerk PIN UP" von Gerhard Richter im Düsseldorfer Kunstpalast. Richters Werke zählen weltweit zu den teuersten Kunstwerken eines lebenden Künstlers. Foto: AGC Glass Europe / Fotografin Anne Orthen. Werk: Gerhard Richter

Ein besonderes Gesamtkunstwerk ist jetzt im neuen Kunstpalast (Düsseldorf) zu erleben: der „Creamcheese Room“. Die Creamcheese Bar, 1967 unweit der Kunstakademie eröffnet, war der erste Club und Treffpunkt der Kunst- und Musikszene in Europa. Der legendäre Tresenbereich der Bar wurde nun originalgetreu rekonstruiert, inklusive der damals dort ausgestellten hochkarätigen Kunstwerke. Dazu gehört auch das großformatige Wandbild PIN UP" von Gerhard Richter. Um einen klaren und kontrastreichen Blick auf das Bild zu ermöglichen und es gleichzeitig zu schützen, wird es hinter einer nahezu unsichtbaren „Clearsight“-Verglasung von AGC Glass Europe präsentiert, deren Lichtreflexionsgrad deutlich unter einem Prozent liegt.

Wer seit der Wiedereröffnung der Ausstellung den Düsseldorfer Kunstpalast besucht, kann auch den Creamcheese-Raum besichtigen und so ein Stück Geschichte persönlich erleben. Zum Beispiel an der originalen, von Heinz Mack gestalteten Theke sitzend, mit Blick auf das Fallenbild von Daniel Spoerri oder auf das 5,8 Meter breite und 2,7 Meter hohe Wandbild „PIN UP“ von Gerhard Richter, auch „die Liegende“ genannt, das eine halb entkleidete junge Frau im Pin-up-Stil zeigt. Geschützt wird es durch sieben Verbundsicherheitsgläser „Clearsight“ (VSG 66.6 bestehend aus: 1 x ESG Clearsight Weißglas 6 Millimeter einseitig entspiegelt - PVB 2,28 Millimeter - 1 x ESG Clearsight Weißglas 6 Millimeter einseitig entspiegelt, jeweils ca. 100 x 300 Zentimeter) von AGC Glass Europe. Die Weiterverarbeitung zu Verbundsicherheitsglas erfolgte durch Glas Trienes (Kempen). Für den extrem niedrigen Lichtreflexionsgrad (RLa) von deutlich unter einem Prozent (normales Floatglas reflektiert rund 8 Prozent des Lichts) und eine Tageslichttransmission (TL) von 98 Prozent ist jede der verwendeten Scheiben beidseitig mit einer abriebfesten Antireflexbeschichtung versehen, die das Glas nahezu unsichtbar macht und so beste Sicht auf die Kunst ermöglicht. Das Bild hinter Clearsight erscheint kontrastreich und kristallklar. Dazu trägt auch die Verwendung von eisenarmen Basisgläsern bei, die besonders farbneutral sind.

Nach der damaligen Schließung der ursprünglichen Bar hatte der Kunstpalast bereits 1978 die künstlerische Innenausstattung des Creamcheese erworben und nun den gesamten Barbereich rekonstruiert. Wie damals ermöglicht er ein kollektives Kunst- und Musikerlebnis mit viel Vernetzung und Interaktion.

Alle Clearsight-Produkte von AGC Glass Europe sind mit dem Nachhaltigkeitszertifikat „Cradle to Cradle“ in Silber ausgezeichnet. Damit verbessern Architekten und Planer die Einstufung ihrer Gebäude bei Umweltzertifizierungen nach DGNB, LEED, BREEAM etc.

www.agc-yourglass.com/de-DE/marken/clearsight


Foto: Robert Lehmann

Projekte (d)

Henrik Schipper, Henrik Schipper Photography

Projekte (d)

Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Haus 1 – Neubau mit geschwungener Fassade und geschütztem Innenhof.

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8