20
Jan

Ulrich Aumüller neuer Vorsitzender der Geschäftsleitung der Lafarge Zement GmbH

Unternehmen
Ulrich Aumüller
Ulrich Aumueller
Ulrich Aumüller verantwortet künftig die Geschäftstätigkeit von Lafarge Zement in Deutschland, wo Lafarge in Karsdorf, Sachsen-Anhalt, und in Wössingen, Baden-Württemberg Zementwerke betreibt sowie ein Mahlwerk in Sötenich, Nordrhein-Westfalen.

Das Zementwerk Wössingen wurde in den vergangenen anderthalb Jahren grundlegend modernisiert. Es gehört nun laut Lafarge zu den energieeffizientesten Zementwerken Deutschlands.

Der 49-jährige Aumüller war die letzten drei Jahre Geschäftsführer für den Bereich „Zuschlagstoffe & Beton“ bei Lafarge South Africa in Johannesburg. Zuvor war er mit verschiedenen Führungsaufgaben innerhalb der Lafarge Gruppe betraut.

Fleuret wechselt zum Technischen Zentrum der Lafarge Gruppe nach Lyon, wo er die Strategien zur Produktivitätssteigerungen der Zementwerke weltweit verantwortet.

Lafarge Zement betreibt drei Produktionsstandorte in Deutschland und beschäftigt insgesamt über 375 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 31 Auszubildende. Das Unternehmen gehört zur Lafarge Gruppe. Als weltweit führender Hersteller von Baustoffen hält die Lafarge Gruppe nach eigener Aussage Spitzenpositionen in ihren Geschäftsbereichen Zement, Zuschlagstoffe & Beton und Gips. Lafarge ist in 79 Ländern aktiv und beschäftigt 84.000 Mitarbeiter.
2008 erzielte Lafarge einen Umsatz von 19,0 Milliarden Euro.

Lafarge Zement GmbH , www.lafarge-zement.de


Foto: Martina Carantani - Francesca Brambilla Comunicazione / KEIMFARBEN

Unternehmen

Mit schlanken Pfahlkonstruktionen löst RPBW die gigantischen Volumina des Hotels Andaz und der Wohntürme, die sich bis zu 65 Meter oberhalb der Piloti erheben, optisch auf. Die mit iGuzzini realisierte Außenbeleuchtung von podpod design unterstützt diesen Effekt. Bildquelle: Friedrich Michael Jansenberger

Außenraum

Das einzige Isolierglas, das es schusshemmend und gebogen gibt, ist sedak isosecure. Bild: sedak

Fassade

SWISS KRONO OSB/3 sensitiv EN300 für besonders sensible Bereiche wie Kitas oder Schulen. Bildnachweis: SWISS KRONO | Foto: Jan Meier

Hochbau

In den österreichischen L’Osteria-Restaurants spielt die Allgemeinbeleuchtung eine große Rolle, denn sie soll die Wohlfühlatmosphäre unterstützen. Für seine Spy-Stromschienenstrahler hat Delta Light daher eine Softdim-Variante entwickelt, die auf 1.800 K gedimmt werden kann. Bildquelle: L’Osteria Österreich

Design+Oberfläche

Die Hybrid-Leuchte Zoover von Delta Light, die auch für gute Raumakustik sorgt, erscheint aus verändertem Blickwinkel in einem anderen Licht. Je niedriger die Augenhöhe, umso mehr wird die diffuse Lichtscheibe zunächst als Sichel und schließlich in ihrer ganzen Form wahrgenommen. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Mit großer Sonnenterrasse aus Cedral Dielen lädt das Eventboot ‘Herz Ahoi‘ zu privaten Feiern und Firmenmeetings auf dem Wannsee ein. Foto: HGEsch Photography

Außenraum

Ilot Queyries verbindet selbstbewusste Präsenz mit facettenreicher Formensprache. Der Wohnkomplex bettet sich als neuer Orientierungspunkt in die Umgebung ein und interpretiert die Bautraditionen von Bordeaux auf zeitgenössische Art. Quelle: agrob-buchtal.de / Ossip Architectuurfotogr. Rotterdam

Projekte (d)

Ostansicht Ausfahrt Fahrzeughalle und Ausfahrt. Bild: MRP Studio, Michael Renner

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.