Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
01
Apr

Heinze ArchitektenAWARD

Nachrichten

Heinze ArchitektenAWARD

Unter dem Motto »Faszination Nichtwohnbau« ruft Heinze in diesem Jahr alle deutschen Architekten und Planer auf, ihre spannendsten Projekte im Bereich der Nichtwohnbauten ins Rennen um den hoch dotierten Award zu schicken.

In kaum einer anderen Branche werden so viele Preise und Auszeichnungen verliehen wie in der Architekturszene. Oft werden dabei allerdings nur die renommierten Projekte berücksichtigt. Der in diesem Jahr erneut mit 40.000 Euro hoch dotierte Heinze ArchitektenAWARD zielt deshalb nicht auf die herausragenden »Millionen-Projekte« der Top-Büros ab, sondern ruft deutschlandweit auch die kleineren Büros dazu auf, ihre realisierten Objekte kostenlos und mit wenig Zeitaufwand einzureichen. Eine Fachjury prämiert die Werke, deren Einzigartigkeit vom Architekten – und nicht allein durch das Bauvolumen – geschaffen wurde. In diesem Jahr konnte Max Dudler (Max Dudler Architekten BDA) für den Vorsitz der Fachjury gewonnen werden.

Nach der Einreichphase dürfen auch die Besucher von heinze.de ihr Votum abgeben und damit die Publikumslieblinge wählen. Architekten und Planer können ihre realisierten Projekte im Zeitraum von September bis Ende November 2014 einreichen. Die Teilnahme ist unter www.heinze.de/award möglich.

Alle eingereichten Architekturobjekte werden über den Wettbewerb hinaus auf dem Expertenportal heinze.de einer breiten Öffentlichkeit attraktiv präsentiert. Ebenfalls werden beim diesjährigen Wettbewerb erneut drei Nachwuchspreise ausgelobt. Hierzu können Studierende, Studien- und Seminargruppen deutscher Architekturfakultäten und –fachbereiche Zukunftskonzepte zum Thema „Bauen und Leben“ einreichen. Die besten Nachwuchsarbeiten werden mit einem Preisgeld von je 2.000 Euro prämiert, die auf die Studierenden und die Fakultät aufgeteilt werden.
Erstmalig wird in diesem Jahr auch ein Sonderpreis zum Thema »Beste Detaillösungen« an insgesamt drei Preisträger im Wert von je 1.000 Euro verliehen. Des Weiteren wird es einen Sponsorenpreis der Firma Rheinzink zum Thema »Beste Fassadenlösung« geben. Der ArchitektenAWARD wird unterstützt von Rheinzink, Halfen und Rodeca.

Weitere Informationen unter www.heinze.de/award

 



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Maximale planerische Freiheit bringt das neue Linearleuchtensystem Paladio. Paladio ist die zeitgenössische Interpretation einer klassischen, technischen Linearleuchte, die aufgrund ihrer hochwertigen Oberflächenqualität und vielfältigen Anbauteile gleichzeitig auch viel Atmosphäre vermittelt. Foto: SATTLER, Design: Ulrich Sattler

Beleuchtung

Besonderes Augenmerk richten Brandschützer auf gepolsterte Möbel – da der verwendete Polsterschaum trotz flammhemmender Additive enorme Mengen an toxischen Brandgasen freisetzen kann. Bis zu 25.000 Kubikmeter Rauch entstehen bei der Verbrennung von gerade mal zehn Kilogramm Schaum. Foto: Kusch+Co

Fachartikel

Photo credit: Studio de Nooyer

Projects (e)

Moderne Interpretation des traditionellen Hofhauses «Hanok»: Die Schweizer Botschaft in Seoul, Südkorea. Bild: Hélène Binet.

Menschen

Picture: Purnesh Dev Nikhanj for blocher partners

Projects (e)

Der in der DIN EN 17037 geforderte Blendschutz lässt sich bei LiDEKO Dachschiebefenstern und Balkonausstiegsfenstern mittels verschiedener Markisen einfach umsetzen. Foto: LiDEKO

Fachartikel

Zentraler Hof mit Kindergarten. Foto: David Chipperfield Architects

Projekte (d)

Mit Gobos aus dichroitischem Glas, mit farbigen Gobos und mittels Dimmung generierten dynamischen Effekten richtete der Künstler Mario Arlati die Blicke von Passanten fokussiert auf Venedigs Markusturm. Foto: Christian Fattinnanzi

Außenraum

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.