24
Jun

Ausschreibung zum Wienerberger Brick Award läuft

Nachrichten

 

Die Ausschreibung ist gestartet: Der internationale Wienerberger Brick Award zeichnet erneut herausragende und moderne Ziegelarchitektur aus. Bis zum 9. April 2019 können Projekte eingereicht werden, die 2016 oder später fertiggestellt wurden und zu einem wesentlichen Teil aus Tonbaustoffen bestehen.

Wie facettenreich das Material Ton sein kann, das zeigt alle zwei Jahre der internationale Wienerberger Brick Award. Architekten, Architekturkritiker und Journalisten sind eingeladen, online moderne und innovative Ziegel-Architekturprojekte einzureichen – und das in fünf Kategorien: Feeling at home (Sich zu Hause fühlen), Living together (Zusammen leben), Working together (Zusammen arbeiten), Sharing public spaces (Öffentliche Räume gemeinsam nutzen) und Building outside the box (Unkonventionell bauen). Tonbaustoffe müssen im eingereichten Projekt eine bedeutende Rolle spielen, die Verwendung von Wienerberger-Produkten ist hingegen keine Voraussetzung. Dabei sind kreative Ansätze und bedachter Einsatz des Materials gefragt: Ein besonderes Augenmerk bei der Preisvergabe liegt auf der Kombination von Funktionalität, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Zudem darf das Projekt frühestens 2016 abgeschlossen worden sein und muss vom Urheber zur Wettbewerbsteilnahme freigegeben sein.

„Mit dem Brick Award schaffen wir eine Plattform für neuartige Ideen, Visionen und Konzepte, die zeigen, wie Ziegelarchitektur den vielfältigen Ansprüchen unserer Zeit gerecht werden kann,“ so Jürgen Habenbacher, Sprecher der Geschäftsführung von Wienerberger. Ziel ist es, Architekten und Interessierte zu inspirieren, Entwurfskonzepte zur Diskussion zu stellen und nach neuen Wegen zu suchen, architektonische Visionen umzusetzen – mithilfe von keramischen Materialien.

Der international anerkannte Wienerberger Brick Award wird 2020 zum neunten Mal vergeben und ist mit insgesamt 27.000 Euro dotiert. Der Hauptpreisträger (inkl. Kategoriensieger) erhält 7.000 Euro, jeder Sieger der vier weiteren Kategorien 5.000 Euro. Nach dem Ende der Bewerbungsphase am 10. April 2019 wird eine Jury aus Architekturjournalisten und -kritikern aus allen Einsendungen 50 Projekte auswählen, die für den Wienerberger Brick Award 2020 nominiert werden. Eine internationale Architektenjury kürt schließlich die Gewinner. Der Architekturpreis wird im Frühjahr 2020 in Wien verliehen. Gleichzeitig werden alle 50 nominierten Projekte in dem hochwertigen Bildband „Brick 20“ vom Verlag Park Books veröffentlicht. Mit fast 600 Projekten aus 50 Ländern war die Teilnahme am vergangenen Brick Award außerordentlich hoch.

Alle weiteren Informationen zur Ausschreibung finden Interessierte auf der Website des Wienerberger Brick Award: wienerberger.de/ziegelloesungen/wienerberger-brick-award


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Bei dem Bau des Gebäudekomplexes AFI Vokovice in Prag stand der Nachhaltigkeitsgedanke im Fokus. Daher hat das Objekt im Januar 2019 die höchste LEED-Zertifizierung „LEED Platinum” erhalten. Foto: heroal

Unternehmen

Die Ferienhäuser im Center Parcs Park Allgäu fügen sich idyllisch in die Umgebung ein und erinnern an einen ruhigen Vorort. Die gesamte Ferienanlage umfasst 1.000 Wohneinheiten mit 5.004 Betten. Foto: Center Parcs Park Allgäu

Gebäudetechnik

Mit dem neuen ISOVER Schallschutz-Rechner bietet der Dämmstoffspezialist ein innovatives Berechnungsprogramm zur Prognose der Luft- und Trittschalldämmung. Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H

Planung

Schon von weitem sichtbar: Die Befreiungshalle, das Wahrzeichen der Stadt Kelheim. Bildquelle: KEIM

Fassade

Ausgezeichnet mit dem German Innovation Award 2019 in der Kategorie „Excellence in Business to Consumer – Public Space“ in Gold: Das innovative Bluetooth-Modul von Schell, das die einfache Parametrierung ermöglicht, leistet einen Beitrag zum Erhalt der Wassergüte und kann z.B. Stagnationsspülungen aufzeichnen. Foto: Schell

Unternehmen

Mit der Übertragung des Lotus-Effekts auf eine Fassadenfarbe wurde vor 20 Jahren ein neues Kapitel bei den Bautenbeschichtungen aufgeschlagen. Foto: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Durchblick mit planebener Oberfläche: Das neue Fertigfenster Knauf FlatWin. Foto: Knauf/Stefan Ernst

Innenausbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen