26
Okt

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

Dach

Regenrückhaltung eingebaut: »SitaMore Retention« führt die Regenspende zeitverzögert ab und entlastet so die Kanalisation bei Starkregen 

»SitaMore Retention« ist die produkttechnische Konsequenz auf die zunehmende Überbeanspruchung kommunaler Abwassersysteme. Bei Starkregenereignissen drosselt es den Wasserablauf. Es »parkt« die Regenspende auf dem begrünten Flachdach, um sie zeitlich verzögert in die Kanalisation einzuspeisen. So trägt es dazu bei, Überlastungen kommunaler Kanalsysteme zu vermeiden, Rückstau und daraus resultierenden Überflutungen entgegenzuwirken.

»Sita More Retention« ist ein robustes Drosselmodul, das den klassischen Dachgullyaufbau ergänzt. Voraussetzung für seinen Einsatz ist eine auf Retention ausgelegte Gründachkonstruktion, also ein Dach mit planmäßig vorgesehener Regenrückhaltung. Hier wird es in das Aufstockelement des Gullys eingesetzt, um eine Abflussbegrenzung/-kontrolle zu bewirken.

Abflusswächter: Je nach gewünschter Entschleunigung der Entwässerung verfügt »SitaMore Retention« über eine oder mehrere Perforationen

Das Funktionsprinzip ist so einfach wie wirkungsvoll: Bei Starkregen fließt das Wasser zuerst gedrosselt über die Perforation in der Grundplatte ab. Erst wenn die Wassersäule die definierte Anstauhöhe der Notentwässerung erreicht, läuft der Regen in den Zylinderschacht, um die Statik des Daches zu entlasten. Jedes Gründach ist anders. Daher wird das Retentionsbauteil individuell auf die jeweiligen Erfordernisse abgestimmt und mit einer oder mehreren Perforationen geliefert. Der 223 Millimeter hohe Anstauzylinder wird nach Berechnungsauslegung vor Ort gekürzt.

Eingebettet wird die Konstruktion in den Gründachschacht »SitaGreen Retention«, der sowohl für die intensive als auch für extensive Begrünungen einsetzbar ist. Vier höhenverstellbare Füße erleichtern die Justierung im Dachaufbau. Eine Abdeck- und Wartungsplatte aus UV-resistentem PE-EPDM-Verbundmaterial verhindert unerwünschten Regenwasser- und Fremdkörpereintrag in das Entwässerungssystem.

Kompatibel ist »SitaMore Retention« mit den Gullys »SitaStandard«, »SitaIndra« und dem robusten, feuerbeständigen »SitaMulti« aus Gusseisen. Eine mehrlippige Dichtung gewährleistet den rückstausicheren Sitz im Anstauelement. Der Anstauzylinder besteht aus HDPE (High-Density Polyethylen) und zeichnet sich durch hohe Chemikalien- und UV-Beständigkeit, also absolute Langlebigkeit, aus.

Weitere Infos direkt bei Sita unter Telefon +49 2522 8340-0.

Sita Bauelemente GmbH, www.sita-bauelemente.de

Mit geschlossener Abdeckung aus PE-EPDM-Verbundmaterial: »SitaMore Retention Gründachschacht«. Hier platziert neben der Notentwässerung 


Ein helles und freundliches Ambiente empfängt Mitarbeiter wie Besucher im neuen Headquarter der HeidelbergCement AG. Gerade im Foyer zeigt sich eine große Vielfalt an Anwendungen des Werkstoffs Beton: an den Decken, Wänden und Böden ebenso wie an verschiedenen filigranen Bauteilen. Foto / Copyright: Thilo Ross, Heidelberg

Design+Oberfläche

Die umgangssprachlich bezeichnete floating white concrete box liegt in direkter Nachbarschaft zum Hauptgebäude der ältesten Universität Australiens. Bildquelle: Fretwell Photography

Fassade

Das neue SitaDrain Terra Drainagemodul hat vier feinjustierbare Gummimetallpufferfüße.

Hochbau

Der moderne Holzbau ist wieder im Vormarsch. Mit den richtigen Partnern lassen sich die einzelnen Elemente schnell und exakt herstellen, sodass die Montage ausgesprochen schnell durchgeführt werden kann. Bildautor: Renggli

Termine

Inklusive Gefälle und Detailausbildungen: Dämmkörper für den SitaStandard DN 100.

Dach

In den Aufprallzonen des Abwassers helfen zusätzliche Schallschutzrippen, die Geräuschentwicklung zu reduzieren. Bildquelle: Geberit

Fachartikel

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.