16
Aug

Neuer Hauptsitz von SKAN von Burckhardt+Partner

Bildquelle: Adriano Biondo

Projekte (d)

 

Burckhardt+Partner haben im Allschwiler Gebiet Bachgraben für SKAN den neuen Hauptsitz entworfen und in einer Arbeitsgemeinschaft mit vier Partnern realisiert. Die Wahl des Standorts war Resultat des gewonnenen Investorenwettbewerbs: «Burckhardt+Partner konnten die Auftraggeberin SKAN mit der passenden Investorin Suva und dem für sie idealen Grundstück zusammenführen», sagt Samuel Schultze, Vorsitzender der Geschäftsleitung und Partner bei Burckhardt+Partner.

skan hauptsitz burckhardt partner 02

Der identitätsstiftende Neubau nimmt in seinem architektonischen Ausdruck das Selbstverständnis von SKAN und mit der Material- und Farbwahl die Anmutung ihrer Produkte auf. Blickfang und prägendes Gestaltungselement ist die Tragstruktur aus Stahl: Sie erfüllt die Anforderung an eine stützenfreie und von Lastwagen direkt befahrbare Produktionshalle. Ungewöhnlich ist die Anordnung der 3'600 m2 grossen Produktionshalle im Erdgeschoss mit darüberliegenden Bürogeschossen. Die V-Stützen des Tragwerks werden auch da zum stil- und raumprägenden Element.

skan hauptsitz burckhardt partner 03

Im Neubau, rund 500 Meter vom alten Hauptsitz entfernt, führt SKAN den Produktions- mit den Entwicklungs- und Bürobereichen sowie der firmeneigenen Akademie an einem Ort zusammen. «Das moderne und repräsentative Gebäude vereint die vielfältigen Ansprüche von SKAN unter einem Dach, ermöglicht nachhaltig die Nutzung von Synergien und schafft beste Rahmenbedingungen für die weitere Unternehmensentwicklung», sagt Gert Thoenen, Präsident des Verwaltungsrates von SKAN.

skan hauptsitz burckhardt partner 04

Die Gliederung mit zweigeschossiger Produktionshalle und zwei darüberliegenden Geschossen mit Bürolandschaften, Cafeteria und Labors ist dabei an der Fassade ablesbar. Die Stapelung der verschiedenen Nutzungen ermöglicht kurze Kommunikationswege. Vielseitige Sichtbezüge erlauben Einblicke in die unterschiedlichen Abteilungen.

skan hauptsitz burckhardt partner 05

Das Gebiet Bachgraben entwickelt sich mit anderen international tätigen Firmen zu einem wichtigen Bestandteil des Life-Science-Standorts Basel. SKAN bestätigt mit dem Verbleib in der Region ihr Bekenntnis zum Produktions- und Wirtschaftsstandort Basel.

www.burckhardtpartner.com


Der Elisenhof München wurde 1984 nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt, diese wurde vom Büro Office Group geplant, Architekt und Bauleiter war Carsten A. Jung. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Ruderzentrum Rotsee: Mithilfe einer NOEplast-Matrize wurde ein Schriftzug im Beton realisiert. So kann jeder sofort die Funktion des Gebäudes an der Fassade ablesen.

Fassade

Die neue Leuchtenfamilie Entero von Delta Light ist universell einsetzbar. Projekte mit unterschiedlichsten Beleuchtungsanforderungen können in durchgängigem Design gestaltet werden. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Beispiel einer Solarmodul-Analyse. Bildquelle: Spacemaker

Fachartikel

Sita BIM Portal: Alle erforderlichen Produktinfos auf einen Blick. Und bei Fragen der direkte Link zum Sita Profi Chat.

Dach

Bildquelle: Steelcase

Einrichtung

Besondere Merkmale von eyrise s350 Sonnenschutzglas sind die sehr kurzen Schaltzeiten und die neutrale Farbe. Bild: eyrise

Fassade

Die Form des langen, schmalen giebelständigen Bauwerks ist von den langen Reihenhäusern der historischen Fuggerei inspiriert. Anstelle eines einzelnen geraden Blocks ist ein Ende des Fuggerei NEXT500-Pavillons gekrümmt und angehoben. Bildquelle: Saskia Wehler

Projekte (d)

Ran an die Materialien und losgebaut: Am 26. Juni können sich Kinder und Eltern als Architekten versuchen. Foto: Sven Helle

Menschen

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8