10
Jul

mapolis vernetzt die Bau-, Architektur- und Immobilienbranche

Immobilien

mapolis.com ist ein Netzwerk für die Bau und Immobilienwirtschaft

mapolis.com ist ein neues Netzwerk für die Bau und Immobilienwirtschaft und verbindet die Interessen von Architekten, Ingenieure, Planer, Projektsteuerer, Facility Manager und Immobilienunternehmen.

Das Netzwerk stellt die Kompetenzen von Freiberuflern und Unternehmen der Bau- und Immobilienbranche sowie realisierte Projekte als auch Bauwerke, Planungs- und Ausführungspartner dar. mapolis.com macht sichtbar, welche Architektur- und Ingenieurbüros an den verschiedensten Projekten planen, konstruieren und bauen. Klassische Architekten- oder Immobilienplattformen im Internet ermöglichen in der Regel den Austausch innerhalb einer Benutzergruppe. mapolis.com erweitert den Blick und die Möglichkeiten der beruflichen Akquisition. Das Netzwerk wendet sich sowohl an die Architekten und Ingenieure als auch an die Immobilienwirtschaft und ermöglicht allen Gruppen den interdisziplinären und kommunikativen Dialog.

Wer nach dem Bürobau »Medienbrücke München« sucht, findet eine virtuelle Bautafel: Von Steidle Architekten stammt der Entwurf, Eigentümer ist die IVG Immobilien AG und die ALBA BauProjektManagement GmbH war als Projektsteuerer tätig
Wer nach dem Bürobau »Medienbrücke München« sucht, findet eine virtuelle Bautafel: Von Steidle Architekten stammt der Entwurf, Eigentümer ist die IVG Immobilien AG und die ALBA BauProjektManagement GmbH war als Projektsteuerer tätig

Architekten und Ingenieure können sich im Netzwerk von mapolis.com vor ihren aktuellen und zukünftigen Bauherren und Auftraggebern präsentieren und ihre Leistungen und Erfahrungen darstellen. Planer erhöhen damit Ihren Bekanntheitsgrad und verknüpfen sich und Ihre Leistungsgebiete in einem »relevanten Kontext«.

Im Netzwerk lassen sich online persönliche Leistungsprofile anlegen, die die eigene Person und die Kompetenzen vorstellen. Projekte können mit Bild, Text und einem Profil aller beteiligten Planer, Projektsteuerer und Fachleute eingebracht werden. Wer sich also ein Gebäude oder Bauwerk ansieht, kann mit einem Blick erkennen, welche Fachleute beteiligt waren und welche Leistungen erbracht wurden.

Sowohl der Zugang als auch die Nutzung des Netzwerkes sind kostenlos. Für die Registrierung ist nur die Angabe des eigenen Namens und der Mailadresse notwendig. Einmal »drinnen«, kann dann z.B. das eigene Architektur- oder Planerbüro mit ausführlicher Visitenkarte dargestellt werden. Gleiches gilt für die eigene Vita und natürlich die eigene Projekte. Auf einfach Weise kann man mit wenigen Klicks Geschäftspartner und Kontakte sowie Gebäude und Unternehmen finden und sich mit diesen thematisch verknüpfen.

So erfährt der Nutzer beispielsweise über das Architekturbüro Herzog & de Meuron, an welchen Projekten die Schweizer beteiligt sind: Neben den Fünf Höfen in München oder dem De Young Museum in San Francisco können mehr als 70 Projekte des Architekturbüros eingesehen werden. Dasselbe Prinzip gilt für Gebäude: Wer nach dem Bürobau »Medienbrücke München« sucht, findet eine virtuelle Bautafel: Von Steidle Architekten stammt der Entwurf, Eigentümer ist die IVG Immobilien AG und die ALBA BauProjektManagement GmbH war als Projektsteuerer tätig. Über 20 Verbindungen machen transparent, welche Unternehmen zum Bau der Medienbrücke beigetragen haben. Und wer in diesen Firmen die verantwortlichen Ansprechpartner sind.

mapolis.com betreibt sowohl ein Architektur- als auch ein Immobilienmagazin
mapolis.com betreibt sowohl ein Architektur- als auch ein Immobilienmagazin


Zusätzlich gibt mapolis.com zwei eigene Internetpublikationen heraus. Unter dem einheitlichen Namen »mapolis|magazin« sind sowohl ein Architektur- als auch ein Immobilienmagazin entstanden, die mit eigenen zielgruppengerechten Inhalten aktuelle Informationen liefern.

mapolis.com stellt mittlerweile mehr als 30.000 Gebäude und 16.000 Unternehmen vor. Auf dem Social Media Portal Facebook haben bereits über 150.000 Mitglieder den bekannten »Gefällt mir« Button gedrückt. Die Macher von mapolis.com haben offenkundig ein grundlegendes Informationsbedürfnis der Bau- und Immobilienbranche bedient.


Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Foto: SDE19 / ÉMI Non profit Ltd.

Nachrichten

Büro- und Markenwelt der BSH Hausgeräte GmbH, Entwurf und Planung CSMM. Foto: BSH Hausgeräte GmbH

Unternehmen

Foto: Zürrer Fotografie

Fassade

Foto: sop architekten, Helge Mundt Fotografie

Projekte (d)

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Advertorials

Bildnachweis: 4a Architekten

Projekte (d)

Im historischen Kern der badischen Stadt Lahr, idyllisch zwischen Weinbergen und Schwarzwald gelegen, befindet sich ein typisches Beispiel für Industriearchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts: die vom Architekten Carl Meurer entworfene, im Jahr 1896 erbaute und heute unter Denkmalschutz stehende Tonofenfabrik. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.