02
Do, Feb

Magazin beleuchtet die Vielseitigkeit von Kalksandstein

Fachliteratur

Nachhaltige und wertbeständige Architektur bedingt eine solide Bauweise – dieses Credo steht auch hinter dem neuen Magazin »massiv weiß« von KS*. Im Spannungsfeld zwischen Kultiviertheit und architektonischer Lebendigkeit informiert das Magazin über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des weißen Wandbaustoffs Kalksandstein. Das 70-seitige Druckwerk beinhaltet inspirierende Beiträge über Architekturprojekte unterschiedlichster Bauaufgabe sowie Lösungen zur kreativen Wandgestaltung. Interviews mit Vordenkern sowie Berichte zum ökologischen und ökonomischen Bauen ergänzen den Inhalt.

Architekten, Planer, Bauunternehmer und Bauträger erhalten mit dem Magazin „massiv weiß“ komprimierte Informationen über den Mehrwert des Bauens mit Kalksandstein. Das Themenspektrum der Erstausgabe ist dazu breit gefächert. Sie bietet aktuelle Statements zum Wohnungsbau und »seriellen Bauen« sowie ein Interview mit Lars Krückeberg vom Architekturbüro GRAFT über den Trend »Neo-Ökologie«. Die kreativen Möglichkeiten von Sichtmauerwerk gehören ebenso zu den Themen wie der Einsatz von Kalksandstein im Keller oder ein Beitrag zur Wohngesundheit. Alle Berichte und Reportagen kommen von Fachjournalisten, sind fundiert recherchiert und verstehen sich als Beitrag zu aktuellen Diskussionen.

Das kostenfreie Magazin »massiv weiß« kann per e-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (0511 27 95 30) bestellt werden. Hier steht das Magazin »massiv weiß« zum Download als PDF bereit.


Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8