01
Mi, Feb

Neue Kollektion »Systems« mit Raffvorhängen

Die neue Systems-Kollektion 2011 des innovativen Schweizer Textilunternehmens Création Baumann stellt nicht nur eine Erweiterung des bestehenden Sortiments dar. Neben neuen Dessins für Vertikallamellen und Rollos und einer neuen Montagetechnik für Flächenvorhänge und extrabreite Rollos, bietet Création Baumann erstmals wieder Raffvorhänge an, die dank ihrer Clip-Technik direkt auf dem Fensterrahmen angebracht werden können und sehr pflegeleicht sind.

Schon lange bietet Création Baumann Textilien an, die zur Konfektionierung von Raffvorhängen verwendet werden. Jetzt hat das Unternehmen eine eigene technische Lösung entwickelt, so daß zukünftig vom Stoff über die Technik bis hin zur Konfektion alles aus einer Hand geliefert werden kann. Die filigrane Technik ermöglicht die direkte Anbringung am Fensterrahmen. Mit dem integrierten Klettverschluss lässt sich der Stoff einfach vom System entfernen, waschen und wieder einsetzen.

Das Modell »Piccolo« wird in in den maximalen Dimensionen 150 x 150 Zentimeter angeboten und ist an einem Schnurzug aufgehängt. »Mezzo« gibt es bis maximal 300 x 300 Zentimeter mit einem Kettenzug und in zwei Konfektionsarten: Mit einer Faltentiefe von 7,5 Zentimeter und rückseitig vertikal aufgenähtem Band oder mit einer Faltentiefe von 10 – 15 Zentimeter und querverlaufenden Stäben. Die Kette ist aus transparentem Kunststoff oder neu aus Metall, die Schiene in weiss oder aluminium-eloxiert erhältlich. Mit »Mezzo Power« steht eine motorisierte Variante mit integriertem 24 Volt Motor und Fernbedienung zur Verfügung.

Die gesamte Systems-Kollektion ist ab sofort erhältlich.

Création Baumann, www.creationbaumann.com


Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8