03
Aug

Akustisches Wandsystem

Nach der erfolgreichen Einführung von transparenten Akustikstoffen stellt das Unternehmen Vescom jetzt ein akustisches Wandsystem vor. Es verkürzt die Nachhallzeit und verbessert die Wahrnehmung von Sprache in Räumen. Dank einer dezenten Optik ist das System für Anwendungen in unterschiedlichen Objektumgebungen geeignet.



Das Paneel-System hat einen Absorptionsgrad von alphaw 0.55 und kann in 126 verschiedenen Farbvarianten geliefert werden. Alle verwendeten Materialien sind schwer entflammbar. Geeignet für Räume, in denen geräuschreflektierende Oberflächen wie Beton und Glas verbaut sind, verringert es dort die Nachhallzeit.

Das akustische Wandsystem besteht aus schallabsorbierenden, schwer entflammbaren Schaumplatten, die an die Wand angeklebt und mit Aluminiumprofilen eingefasst werden. Als Bezug für die Wandpaneele stehen verschiedene Stoffe zur Auswahl: »Lani« ist eine robuste Wollqualität (80 Prozent Wolle/20 Prozent Polyamid) in modernen Farben; »Meteor« ist ein 100 Prozent Xorel-(Semi-)Uni-Flachgewebe; bei »Samar« handelt es sich um ein 100 Prozent Trevira-CS-Gewebe. Das neue Wandsystem ist schwer entflammbar, langlebig, qualitativ hochwertig und akustisch wirksam.

Die schallabsorbierenden Schaumplatten sind 25 Millimeter dick und 300 Zentimter hoch sowie 120 Zentimter breit. Das akustische Wandsystem von Vescom lässt sich somit wandhoch verarbeiten.

Die Lösung für Räume mit schlechter Akustik
Vescom bietet mit dem akustischen Wandsystem eine wertvolle Lösung für die Verbesserung der Raumakustik in Büros, Konferenz- und Empfangsräumen, Schulen, Wohn-Pflege-Einrichtungen und in der Gastronomie. Das Wandsystem ergänzt das aktuelle Programm von Vescom: Wandbekleidung, Möbelstoffe und Dekorationsstoffe.

Vescom, www.vescom.com

 


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.