20
Mo, Mai

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Digitale Montagehilfen

Das Icon gibt wichtige Zusatzinfos: Zur Zugsicherung des SitaPipe Edelstahlrohres muss die Sicherungsschelle mit dem längeren Schenkel in Richtung Dachgully gesetzt werden. Bildquelle: Sita

Dach

Flachdachentwässerung leicht gemacht. Das ist die Motivation von Sita. Deshalb gibt es jetzt eine Reihe neuer Videos, die den Einbau der Produkte Schritt für Schritt erklären. Einmal angeschaut, wird der Einbau der ohnehin auf Arbeitserleichterung ausgelegten Produkte und Systeme noch einfacher.

Das bewegte Bild dient immer häufiger als Informationsträger. Und ein Video erklärt schneller als eine umständliche Montageanleitung. Ronja Räckers vom Sita Marketing: „Alles ist digitaler. Wer heute ein technisches Problem hat, der googelt erst einmal und informiert sich per YouTube Video. Diese Entwicklung inspirierte uns zur Erstellung von Einbauvideos, die maximale Information in kürzester Zeit bringen.“

Einbauvideo SitaEasy Plus: Zeigt genau die Situation der Attikadurchführung des Gullys mit der Wunschanschlussmanschette. Bildquelle: Sita
Einbauvideo SitaEasy Plus: Zeigt genau die Situation der Attikadurchführung des Gullys mit der Wunschanschlussmanschette. Bildquelle: Sita

Schritt für Arbeitsschritt

Sita setzt nach eigenen Angaben auf System. Deshalb ist jedes Montagevideo nach dem gleichen Schema aufgebaut. Nach einer Übersicht über alle Produkte, die sich in der jeweiligen gelben Sita-Box befinden, wird Schritt für Schritt gezeigt, wie sie eingebaut werden. Das Ganze ganz ohne Text, denn auf den Baustellen sind oft Verarbeiter aus aller Welt unterwegs und die Videos sind auch in den Sita-Exportländern abrufbar. Ähnlich wie bei den gedruckten Montageanleitungen liefern Icons wichtige Zusatzinformationen, etwa Wartezeiten, wenn der Dämmstoffkleber aushärten muss. Sprungmarken strukturieren die Videos.

Ute Weiß vom SitaCampus Team: „Die Sprungmarken haben den Vorteil, dass der User schnell zu seinen Points-of-Interest „springen“ kann, also gezielt die Stellen finden kann, die er gerne sehen möchte.“

Praxisnahe Videos

„Die neuen Videos sind echte Teamarbeit und daher für den User so wertvoll. Das SitaCampus Team brachte häufig gestellte Fragen und Themen der Seminar- und Webinar-Teilnehmer ein. Und die Sita Anwendungstechnik sorgte für eine technisch einwandfreie Einbau-Demonstration,“ erklärt Dominic Kortenbusch, Dachdecker-und Zimmerermeister von der Anwendungstechnik. Damit ergibt sich eine echte Win-win-Situation. Die Videos helfen Praktikern, schneller gute Arbeit zu leisten. Und gut ausgeführte Montagen sprechen für die Qualität der Herstellerprodukte, dienen also auch dem Hersteller-Image.

Einbauvideo SitaPipe Edelstahl Rohrsystem: Für eine repräsentative Optik wird die SitaAttika Fassaden-Abdeckplatte aufgeklebt. Bildquelle: Sita
Einbauvideo SitaPipe Edelstahl Rohrsystem: Für eine repräsentative Optik wird die SitaAttika Fassaden-Abdeckplatte aufgeklebt. Bildquelle: Sita

Von professionellen Filmstudios gedreht

Im ersten Schritt wird es fünf Videos geben, die mit Hilfe eines professionellen Filmstudios gedreht wurden. In Szene gesetzt wurden fünf High-Interest-Produktsysteme: Die senkrechten Dachabläufe SitaTrendy/ SitaStandard, der Attikagully SitaIndra, der im Set geliefert und eingebaut wird, die Attikagullys SitaEasy und SitaEasy Plus, und das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem, das mit den Sitagullys perfekt kombiniert werden kann.

Abrufbar sind die Einbauvideos ab sofort auf dem YouTube-Kanal der Sita Bauelemente GmbH. Unter www.youtube.com/@sitabauelementegmbh werden Infosuchende fündig. Wer dann noch Fragen hat, der kann sie im Profi Chat auf der Sita Internetseite stellen oder unter +49 2522 8340-160 direkt bei der Sita anrufen.


Foto: Branko Srot – stock.adobe.com

Advertorials

Foto: Bundesverband Gebäudegrün

Fachliteratur

Eine außergewöhnliche Dachkonstruktion wurde für das Estadio Santiago Bernabéu geplant, die in maßgeschneiderter Präzisionsarbeit von der Koblenzer Firma Kalzip realisiert wurde. Foto: shutterstock / DIEZ DE FIGUEROA

Fassade

Die Gebäudehülle als Minikraftwerk: Beim Drees & Sommer-Neubau OWP 12 wurden auf knapp 700 Quadratmetern Fassadenfläche bauwerkintegrierte PV-Elemente umgesetzt. Foto: Jürgen Pollak

Fassade

Foto: Franz Kimmel

Dach

Andrea Gebhard ist Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Partnerin im Büro mahl·gebhard·konzepte und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Foto: Laurence Chaperon

Premium-Advertorial

Von beiden Seiten nutzbar: Das HELIOS beta System. Bildquelle: T.Werk GmbH

Gebäudetechnik

Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8