16
Aug

410 Offshore Borkum von Delugan Meissl

Fotograf: Piet Niemann

Projekte (d)

Im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung in Borkum-Reede entstehen im nördlichen Teil des Hafens kompakte, architektonisch hochwertige Wohnungseinheiten für die Mitarbeiter der Offshore-Branche.

delugan meissl offshore borkum 02
Fotograf: Piet Niemann

delugan meissl offshore borkum 03

Das Quartier mit Personalunterkünften, Verkaufsflächen sowie qualitativen Aufenthaltsräumen befindet sich in exklusiver Lage an der Südspitze der Insel, am alten Marinehafen und trägt wesentlich zur Belebung des Gebietes bei. Das Entwurfskonzept nimmt in seiner Form, Materialität und Positionierung Bezug auf die topografischen Gegebenheiten.

delugan meissl offshore borkum 04
Fotograf: Piet Niemann

delugan meissl offshore borkum 05

Die meist zweigeschossigen Baukörper mit Satteldach ergänzen und strukturieren das ortstypische Bebauung. Durch Geländemodelierung wird ein erhöhtes Niveau zum Hochwasserschutz geschaffen.

Die großzügig angelegten Außenräume sind der angrenzenden Dünenlandschaft nachempfunden, aus der sich scheinbar schwebend die Gebäude entwickeln.

delugan meissl offshore borkum 06

Die Klinkerfassaden mit eingesetzten Blockfenstern und vorgelagerten Logien prägen das äußere Erscheinungsbild der Wohngebäude, Holzlamellen, die in rhythmischen Abständen entlang den Loggien positioniert sind, strukturieren die Baukörper.

www.dmaa.at

Projektleiter: Eva Schrade
Mitarbeiter: Birgit Miksch, Antonella Amesberger

Planungsbeginn: 2018
Baubeginn: 2019
Fertigstellung: 12/2020

Bruttogeschossfläche: gesamt 8000 m²
Bruttorauminhalt: 24655 m²
Grundstücksfläche: 18600 m²
Geschoßanzahl: 2
Kosten: € 4,5 Mio.

Architekt Ausführungsplanung und Bauleitung: GME Architekten
Landschaftsarchitekten: Horeis + Blatt Partnerschaft mbB
Tragwerksplaner: Knebel und Partner
Planung Gebäudetechnik: Ecotec GmbH
Thermische Bauphysik: BRB Bauen
Generalunternehmer: Kamü Bau
Bauherr/Auslober: Borkum Hafen Immobilen GmbH
Fotograf: Piet Niemann

delugan meissl offshore borkum 10

delugan meissl offshore borkum 11


Der Elisenhof München wurde 1984 nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt, diese wurde vom Büro Office Group geplant, Architekt und Bauleiter war Carsten A. Jung. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Ruderzentrum Rotsee: Mithilfe einer NOEplast-Matrize wurde ein Schriftzug im Beton realisiert. So kann jeder sofort die Funktion des Gebäudes an der Fassade ablesen.

Fassade

Die neue Leuchtenfamilie Entero von Delta Light ist universell einsetzbar. Projekte mit unterschiedlichsten Beleuchtungsanforderungen können in durchgängigem Design gestaltet werden. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Beispiel einer Solarmodul-Analyse. Bildquelle: Spacemaker

Fachartikel

Sita BIM Portal: Alle erforderlichen Produktinfos auf einen Blick. Und bei Fragen der direkte Link zum Sita Profi Chat.

Dach

Bildquelle: Steelcase

Einrichtung

Besondere Merkmale von eyrise s350 Sonnenschutzglas sind die sehr kurzen Schaltzeiten und die neutrale Farbe. Bild: eyrise

Fassade

Die Form des langen, schmalen giebelständigen Bauwerks ist von den langen Reihenhäusern der historischen Fuggerei inspiriert. Anstelle eines einzelnen geraden Blocks ist ein Ende des Fuggerei NEXT500-Pavillons gekrümmt und angehoben. Bildquelle: Saskia Wehler

Projekte (d)

Ran an die Materialien und losgebaut: Am 26. Juni können sich Kinder und Eltern als Architekten versuchen. Foto: Sven Helle

Menschen

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8