16
Okt

Mies van der Rohe Award 2009

Projekte (d)
Die fünf Finalisten des »EU Prize for Contemporary Architecture – Mies van der Rohe Award 2009« Massimiliano und Doriana Fuksas, Grafton Architects, Snøhetta, Marc Barani, und RCR Aranda Pigem Vilalta Arquitectes präsentieren ihre ausgewählten Projekte am Mittwoch, dem 22. April 2009, in der Casa Milà von Gaudi in Barcelona.

Gezeigt werden folgende Arbeiten:

  • Zenith Music Hall, Strasbourg (Frankreich) von Massimiliano & Doriana Fuksas − Studio Fuksa
  • Luigi Bocconi University, Milan (Italien) von Shelley McNamara, Yvonne Farrell − Grafton Architect
  • Norwegian National Opera & Ballet, Oslo (Norwegen) von Kjetil Trædal Thorsen, Tarald Lundevall, Craig Dykers − Snøhett
  • Multimodal Centre – Nice Tramway, Nice (Frankreich) von Marc Barani − Atelier Marc Baran 
  • Library, Senior Citizens’ Centre and Interior Courtyard, Barcelona (Spanien) von Rafael Aranda, Carme Pigem, Ramon Vilalta − RCR Arquitectes

Der mit 60.000 Euro dotierte »EU Prize for Contemporary Architecture – Mies van der Rohe Award 2009« gilt als einer der wichtigsten und renommiertesten Architekturpreise. Erstmal erhalten die Finalisten Gelegenheit ihre Entwürfe einem breiten Publikum vorzustellen.

Die Bekanntgabe der Gewinner findet am Mittwoch, den 29. April 2009, statt. Die Jury unter dem Vorsitz von Francis Rambert umfasst: Ole Bouman, Irena Fialová, Fulvio Irace, Luis M. Mansilla, Carme Pinós und Vasa J. Perovic.

Bisherige Preisträger sind unter anderem, OMA - Rem Koolhaas und Ellen van Loon, Zaha Hadid, Dominique Perrault, Peter Zumthor, Rafael Moneo, Álvaro Siza Vieira, Lord Norman Foster und 
Luis M. Mansilla - Emilio Tuñón.


Der moderne Holzbau ist wieder im Vormarsch. Mit den richtigen Partnern lassen sich die einzelnen Elemente schnell und exakt herstellen, sodass die Montage ausgesprochen schnell durchgeführt werden kann. Bildautor: Renggli

Termine

Inklusive Gefälle und Detailausbildungen: Dämmkörper für den SitaStandard DN 100.

Dach

In den Aufprallzonen des Abwassers helfen zusätzliche Schallschutzrippen, die Geräuschentwicklung zu reduzieren. Bildquelle: Geberit

Fachartikel

JELD-WEN Ganzglastür “Mood“ aus der Serie Avantgarde, Grauglas mit einseitiger Satinierung.

Innenausbau

Das Iser-Quartier in Neugablonz besteht aus sieben modernen Punkthäusern und einem Langhaus, die sich, auch aufgrund ihrer Farbgestaltung, perfekt in die Umgebung eingliedern. Foto: XL-FOTO Langer

Fassade

Bild: Keimfarben

Advertorials


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.