30
Nov

BMI sagt Messebeteiligung an der BAU 2021 ab

Ulrich Siepe, Geschäftsführer der BMI Group Unternehmen Braas, Icopal, Vedag und Wolfin Bautechnik

Unternehmen

 

Die Geschäftsleitung der Unternehmen der BMI Group in Deutschland hat sich entschieden, im kommenden Jahr auf die Teilnahme an der BAU, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, zu verzichten.

Die BMI Gruppe, zu der in Deutschland die Unternehmen Braas, Icopal, Vedag und Wolfin Bautechnik gehören, hatte sich gerade für ein neues Messestandkonzept entschieden, das im Januar das erste Mal auf der BAU zum Einsatz kommen sollte. Auf über 900 Quadratmetern wollte sich der Marktführer für Dachsysteme dem Fachpublikum präsentieren.

“Dieser Entschluss ist uns nicht leicht gefallen”, erklärt Geschäftsführer Ulrich Siepe. “Die BAU ist von jeher eine feste Größe in unserer Jahresplanung. Aber die unabsehbaren Herausforderungen, die sich aus der Corona-Pandemie ergeben, lassen derzeit keine andere Entscheidung zu.”


Der Elisenhof München wurde nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Mit nur zwei Systemen löst der Anbieter hochwertiger Fassadenkeramik aus Weroth im Westerwald nahezu jede Herausforderung für individuelle Architektur. Foto: Marc Detiffe

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.