22
Mai

Auslobung: Award »best architects 13«

Nachrichten
Auslobung: Award »best architects 13«Zum siebten Mal wird der best architects Award architektonische Qualität prämieren. Architekten bzw. Architekturbüros aus dem deutschsprachigen Raum sind aufgefordert aufgefordert, ihre Projekte zum Wettbewerb »best architects 13« einzureichen. Die Jury des Awards wird die besten Arbeiten auswählen und die Auszeichnung »best architects 13» vergeben. Besonders herausragende Projekte erhalten die Auszeichnung »best architects 13« in Gold.

Der best architects Award ist ein unabhängiger Wettbewerb der herausragende architektonische Leistungen prämiert und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Durch die ansteigende Zahl an Teilnehmern und die sehr hohe Qualität der eingereichten Arbeiten, hat sich der der Wettbewerb zu einem wichtigen Ereignis in der deutschsprachigen Architekturszene entwickelt. Nicht zuletzt durch die aufwendige Publikation, die alle prämierten Projekte ausführlich dokumentiert, bietet der Award potentiellen Bauherren Orientierung und trägt zu einem baukulturellen Diskurs bei. Den prämierten Architekten bzw. Architekturbüros bietet die Auszeichnung die Chance sich im Markt zu differenzieren und positioniert sie an der Spitze der internationalen Architekturszene.

Zulassungsbereich ist Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Italien, Luxemburg. Teilnahmeberechtigt sind Architekten und Innenarchitekten, Ingenieure sowie Fachplaner mit Sitz in Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Italien und Luxemburg.

Zum Wettbewerb zugelassen sind alle realisierten Bauwerke, welche nach dem 01.01.2007 fertig gestellt worden sind.

Die Beurteilung der Arbeiten erfolgt durch eine unabhängige internationale Jury:
- Andreas Gierer, bögl gierer architekten, München
- Lorenzo Giuliani, giuliani hönger architekten, Zürich
- Günter Katherl, caramel Architekten, Wien

Allen prämierten Architekten bzw. Architekturbüros wird das Label »best architects 13« verliehen. Die Projekte werden anschließend in der international erscheinenden Publikation »best architects 13« veröffentlicht und durch begleitende Presseaktivitäten einem breiten Publikum präsentiert. Den jeweils Besten innerhalb der Kategorien Wohnungsbau, Büro- und Verwaltungsbau, Gewerbe- und Industriebau, öffentliche Bauten, sonstige Bauten sowie Innenausbau wird das Label »best architects 13« in Gold verliehen. Die Anzahl der Prämierungen ist abhängig von der Qualität der eingereichten Projekte und wird von der Jury festgelegt.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei. Bei Prämierung eines Projekts sind die Reproduktions- und Bearbeitungskosten in Höhe von 1.550,- EUR zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer, für die 4-seitige Veröffentlichung im Buch »best architects 13« vom Teilnehmer zu tragen. Jeder prämierte Teilnehmer erhält ein Freiexemplar der Publikation.

Abgabetermin bis 22. Juni 2012
Jurysitzung am 06. Juli 2012
Bekanntgabe der Prämierungen am 12. Juli 2012
Erscheinungstermin Publikation »best architects 13« im November 2012

Die Wettbewerbsbeiträge sind bis zum 22. Juni 2012 einzureichen bei: zinnobergruen gmbh, Bärbel Muhlack, Fürstenwall 79, 40217 Düsseldorf

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Tobias Schwarzer, Telefon +49 (0)211 99 45 94 97, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Um die Exponate vor schädlichem Licht zu schützen, haben die Architekten die Zahl der Fenster eingeschränkt. Umso identitätsstiftender ist daher das große Fenster zum Dom, das von außen einen gezielten Einblick ins Innere des Museums bietet und umgekehrt von Innen am Ende des Rundgangs einen Blick in die historische Altstadt von Regensburg. Foto: Alexander Bernhard

Fassade

Flachdachentwässerung von A wie Attikaentwässerung bis S wie Sanierung. Umfangreiche Information und Praxisunterstützung in allen Einsatzbereichen.

Unternehmen

In Bad Homburg vor der Höhe entstand auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs ein modernes Bürogebäude in außergewöhnlichem Erscheinungsbild samt einer Fassade mit Wiedererkennungswert. Foto: Hopermann Fotografie/FREYLER

Fassade

Ein Spacer aus Glas: Mit „sedak isopure“ entstehen Isoliergläser, die Transparenz bis zur Fuge bieten. Foto: sedak GmbH & Co. KG | René

Fassade

Im Profilglas kommt die transluzente Wärmedämmung TIMax GL-PlusF und die Sonnenschutzeinlage TIMax Mesh in schwarz zum Einsatz. Fotograf: Meike Hansen, Hamburg

Fassade

Am von der Sto-Stiftung geförderten Praxis-Workshop nahmen 2018 Studierende aus insgesamt 10 Nationen teil und lernten den Umgang mit modernen Wärmedämmverbundsystemen. Foto: Sto-Stiftung / Christoph Große

Unternehmen

Schallschutz-Broschüre zur DIN 4109

Premium-Advertorial

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen