24
Sep

Brave Leuchte! Sitz!

Die interaktive Designerlampe »Fonckel One« lässt sich leicht und intuitiv bedienen.

Die »Fonckel One« ist eine besondere Leuchte. Die interaktive Designerlampe, komplett in den Niederlanden entwickelt und hergestellt, lässt sich leicht und intuitiv bedienen. Sie reagiert auf Bewegungen und Streicheleinheiten wie des Menschen liebstes Haustier, ein Hund.

Die Richtung, die Intensität und die Breite des Lichtstrahls können mit einfachen Berührungen des berührungsempfindlichen Gehäuses eingestellt werden, sodass das Licht auf den eigenen Geschmack abgestimmt werden kann. Das funktioniert erstaunlich leichtgängig und mit einfachen fliessenden Bewegungen. Wir haben uns die Leuchte auf der Light+Building in Frankfurt angesehen und waren begeistert.

Die Bedienung der »Fonckel One« erfolgt durch Berührung. Zum Einschalten bewegt man seine Hand auf der Rückseite der Lampe von unten nach oben. Zum Ausschalten macht man eine Handbewegung nach unten. Die Richtung des Lichtstrahls kontrolliert man, indem man seine Hand oder seinen Finger auf der Rückseite der Lampe bewegt.

Zum Verbreitern des Lichtstrahls legt man seinen Daumen und Zeigefinger nebeneinander und macht eine öffnende Bewegung – man zieht das Licht gewissermaßen auseinander. Zum Verschmälern des Lichtstrahls bewegt man seinen Daumen und Zeigefinger zueinander.

Für einen helleren Lichtstrahl macht man mit seinem Daumen und Zeigefinger eine drehende Bewegung im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn, wenn man das Licht dimmen möchte. Am besten Sie schauen sich das folgende Video an, dann bleiben keine Fragen offen. Billig ist die »Fonckel One« nicht, der unverbindliche Verkaufspreis beträgt nach Unternehmensangaben 699 Euro.

{youtubejw width="610" height="365"}ZnF-cm9ydAY{/youtubejw}


Maße: 373 mm(H) x 157 mm (B) x 221 mm (L)
Gewicht: 4 kg
Verbrauch: 12VDC 2A max. 24W

Fonckel, www.fonckel.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Wann setzt man am besten ein WDVS mit Mineralwolle ein, wann Resol-Hartschaum oder Holzweichfaser? Auch bei den Oberflächen haben Bauherren die Qual der Wahl: Glaselemente, Klinkerriemchen oder doch lieber ein Edelkratzputz? Die neue WDVS-Übersicht von Saint-Gobain Weber gibt Orientierung. Foto: Saint-Gobain Weber

Fachliteratur

Fast jede Verglasung ist ein Unikat.

Fassade

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Beleuchtung

Fotos: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Helle, horizontale Bänder heben die Geschossdecken hervor und trennen die 22 Etagen optisch voneinander. Die Glasfassade tritt in den Hintergrund. Bild: Solarlux GmbH

Fassade

Cambridge Mosque. Foto: Blumer-Lehmann AG

Termine

Bild: Georg Aerni und schindlersalmerón

Einrichtung

Wirkt in jedem Umfeld großzügig und komfortabel: der High table des Programms 9500/9550 von Kusch-Co. In dieser Ausführung mit der neuen, samtigen Oberfläche (FENIX®) mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften. Foto: Kusch+Co.

Einrichtung

Glänzender Effekt: Im geschliffenen Betonboden spiegeln sich die Lichtquellen. Foto: HG Esch

Hochbau

Bildrechte: C.Konrad + St.Schneider Minidommarchiv 1991

Termine

Mit dabei in der Wienerberger Designkollektion „Urban“: Der stranggepresste „Dresden“ in Anthrazit. Der Fassade des „Auditorium Maximum“ in Krakau verleiht er eine moderne, stilsichere Optik. Für den Gebäudekomplex von 4.200 m² Fläche kamen 150.000 Klinker zum Einsatz. Bild: Wienerberger

Fachliteratur

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen