01
Mi, Feb

Leuchte Lass-Oh! von Delta Light

Die dekorative blendungsminimierte Pendelleuchte von Delta Light eignet sich auch für Büroumgebungen und Shops.

 

Im September wurde Lass-Oh! von Delta Light mit dem Designregio Kortrijk Award 2019, der alle zwei Jahre für die besten und innovativsten Produkte aus West-Flandern verliehen wird, ausgezeichnet. Die Strahlkraft dieses Preises ist größer, als man aufgrund seiner Regionalität zunächst glauben mag. Denn der Auslober kooperiert mit der Biennale Interieur, deren Besucherzahl (ca. 70.000) inzwischen beinahe die Zahl der Einwohner der beschaulichen Universitätsstadt in Westflandern erreicht. Außerdem hat die Biennale längst auch einen internationalen Bekanntheitsgrad erreicht.

Die unterschiedlichen Formen, Abmessungen und Farben der Pendelleuchte Lass-Oh! können zu Lichtinstallationen konfiguriert werden.
Die unterschiedlichen Formen, Abmessungen und Farben der Pendelleuchte Lass-Oh! können zu Lichtinstallationen konfiguriert werden.


Kortrijk ist die Design-Hochburg in Belgien

Seit 1968 macht Kortrijk im Zwei-Jahres-Turnus mit der Biennale Interieur auf sich aufmerksam und gilt seit Jahrzehnten als unumstrittene Design-Hochburg Belgiens. Designregio Kortrijk, Partner der Biennale, macht sich seit 2005 als Plattform für Kreativität, Innovation und Unternehmertum in der Region einen Namen.

Mit Lass-Oh! lassen sich unterschiedlichste Ensemble kreieren, die sich durch grafische Klarheit oder spielerische Anmutung auszeichnen.
Mit Lass-Oh! lassen sich unterschiedlichste Ensemble kreieren, die sich durch grafische Klarheit oder spielerische Anmutung auszeichnen.


Leuchte Lass-Oh! von Delta Light gewinnt Preis

Beim diesjährigen Wettbewerb standen Konzepte für Design Thinking und Nachhaltigkeit im Fokus der Jury. Zu den Preisträgern gehören Produkte aus unterschiedlichsten Bereichen, wie bspw. ein Gerät für das bildgebende Aufspüren von Hautkrebs, ein smarter Rucksack, unsichtbare Türen und nicht zuletzt Lass-Oh!, die dem Markt im Frühjahr in Mailand vorgestellte Produktneuheit von Delta Light.

Die rechteckige Lass-Oh! mit abgerundeten Kanten wird in zwei Größen in Schwarz oder Gold Champagner angeboten.
Die rechteckige Lass-Oh! mit abgerundeten Kanten wird in zwei Größen in Schwarz oder Gold Champagner angeboten.

Mit ihrem nur 20 mm starkem Profil und ihren filigranen Stahlseilen scheint Lass-Oh! im Raum zu schweben. Die lineare Version gibt es in diversen Längen.
Mit ihrem nur 20 mm dicken Profil und ihren filigranen Stahlseilen scheint Lass-Oh! im Raum zu schweben. Die lineare Version gibt es in diversen Längen.


Lass-Oh! und der Schirm Jiha!

Die filigrane Pendelleuchte gibt es in linearer Ausführung sowie als offenes Quadrat oder Rechteck mit jeweils abgerundeten Kanten. Als dekoratives Statement gleitet Lass-Oh! mit ihrem schlanken zylindrischen Körper elegant durch jeden Raum. Und das nicht nur im privaten Ambiente, denn die blendungsminimierte Leuchte eignet sich auch für den Einsatz in Shops und Büroumgebungen. Ein zusätzlicher Hingucker ist der Schirm Jiha!, der im Bereich der gerastert in die Leuchte integrierten miniaturisierten LED-Cluster optional wie ein rechteckiger oder ovaler Sattel auf den Zylinder gesetzt wird und dem Betrachter ein wohlwollendes Schmunzeln entlockt.

Mit ihrem schönen, warmen Licht, das optional in 2.700K und 3.000K angeboten wird, findet Lass-Oh! Anwendung als Einzelleuchte sowie als Ensemble in den erhältlichen Farben Schwarz oder Gold Champagner.

www.deltalight.de

Lass-Oh! verleiht jedem Raum ein elegantes Highlight. Mit ihrem schönen warmen Licht kommt die Pendelleuchte gern im privaten Ambiente zum Einsatz.
Lass-Oh! verleiht jedem Raum ein elegantes Highlight. Mit ihrem schönen warmen Licht kommt die Pendelleuchte gern im privaten Ambiente zum Einsatz.


Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8