03
Aug

Industriearchitektur: Neuer Praxisraum für das Geberit Informationszentrum in Lausanne

Projekte (d)

 

Nach zwei Jahren erfolgreicher Schulungen in den neuen Praxisräumen im Informationszentrum von Geberit in Jona, erhält jetzt auch der Schulungsraum in Lausanne ein neues Gesicht. Sanitärprofis werden so in modernen und ansprechenden Räumen für die Installation der Geberit-Systeme geschult.

 

Das Konzept von Bureau Hindermann hat sich in Jona bewährt und wurde deshalb am Standort Lausanne übernommen. Das für die Praxisräume in Jona entwickelte Präsentationsregal »ro_tatif« und die Pendelleuchte »cir_culation« aus 36 Geberit-PE-Rohren kamen auch hier wieder zum Einsatz.

Der Raum im Informationszentrum in Lausanne ist kleiner als die beiden in Jona. Im Zentrum steht aber auch hier die grosse Werkbank. Sie befindet sich unter einem abgehängten Deckenelement, das dem Raum etwas Höhe nimmt und so die Proportionen optimiert. Ein neues Element findet sich um eine erhöhte Plattform an der Stirnseite des Raumes. Die Plattform verschwindet dezent hinter der Holzverkleidung, die sich durch den ganzen Raum zieht. Der Aufgang erfolgt über eine raffinierte Treppenkonstruktion; die untersten Tritte lassen sich in der Wand verstauen und bei Gebrauch wieder ausfahren.

 

Dank der identischen Praxisräume können die Berater von Geberit jetzt schweizweit einheitliche Inhalte vermitteln und ein interaktives Lernerlebnis bieten. Die Zusammenarbeit zwischen Geberit und Bureau Hindermann besteht seit über zehn Jahren. Die Innenarchitekten haben für das Unternehmen unter anderem den Eingangsbereich am Hauptsitz, die Ausstellung sowie die Cafeteria im Informationszentrum realisiert. Seit dem Jahr 2000 realisiert die Bureau Hindermann GmbH Projekte in den Bereichen Innenarchitektur, Produkt- und Ausstellungsdesign.

Bureau Hindermann, www.hindermann.ch


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.