09
Do, Feb

Neue Broschüre zu Flächenheiz- und -kühlsystemen

Fachliteratur

Mit den Einsatzmöglichkeiten und dem Nutzen von Flächenheiz- und -kühlsystemen wie etwa Fußboden- und Wandheizungen beschäftigt sich ein neues Infoblatt, das der Fachbereich Flächenheizung/-kühlung im Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. (BDH) veröffentlicht hat. Schwerpunkt der neuen Broschüre ist die Modernisierung bestehender Gebäude.

Auf über 30 Seiten erhalten Bauherren, Planer, Architekten und Handwerker Informationen zu Systemvorteilen und verschiedenen Konstruktionsvarianten sowohl für Nass- als auch für Trockensysteme. Anschauliche Beispiele aus der Praxis verdeutlichen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und geben Auskunft über Kosten und zeitlichen Aufwand der Installation. Schritt für Schritt werden außerdem die Planungsgrundlagen für den Einbau eines Flächenheiz- und -kühlsystems erläutert, von den baulichen Voraussetzungen bis hin zur Inbetriebnahme.

Derzeit richtet der BDH seinen Fachbereich Flächenheizung/-kühlung neu aus, es entsteht die größte Interessensvertretung für dieses Produktsegment in Deutschland und Europa. „Nach aktuellen Zahlen des BDH ist der Absatz von hydraulischen Flächenheizungen und -kühlungen in Deutschland seit 2005 um über 70 Prozentpunkte gewachsen. Mit der Neuausrichtung und den verstärkten Marketingaktivitäten wie etwa dem neuen Infoblatt begleitet der BDH diese Entwicklung", erklärt Ralf Kiryk, Leiter des Fachbereiches.

Download des neuen Informationsblattes Nr. 51 „Flächenheiz- und -kühlsysteme, Teil 2: Modernisierung" unter: www.bdh-koeln.de

 


Projekt von Edwards White Architekten, Neuseeland, mit in Reihe arrangierten T3 von Gantlights und eigens angefertigtem 80-Zentimeter-Baldachin aus Stahl. Bildquelle: Simon Wilson

Beleuchtung

Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8